Abo
  • Services:

Bungie: Destiny 2.0.2 mit mehr legendären Drops

Das Entwicklerstudio Bungie hat ein größeres Update für sein Actionspiel Destiny veröffentlicht. Es senkt den Schwierigkeitsgrad einiger Quests und Beutezüge und erhöht die Droprate von legendären Gegenständen.

Artikel veröffentlicht am ,
Destiny
Destiny (Bild: Bungie)

Trotz des nur kleinen Sprungs in der Versionsnummer auf 2.0.2 enthält das jüngste Update für Destiny relativ umfangreiche Änderungen. So muss der Spieler einige Quests und Beutezüge nicht mehr zwingend gewinnen, sondern sie nur noch abschließen - was vor allem viel Zeit spart. Gleichzeitig hat das Entwicklerstudio Bungie die Droprate von legendären Gegenständen und von Waffenteilen erhöht.

Dazu kommt natürlich noch eine ganze Reihe von Fehlerkorrekturen und weiteren Anpassungen, wie in den offiziellen Patch Notes zu lesen ist. Das Update auf 2.0.2 ist für alle vier Versionen von Destiny erhältlich, also für Playstation 3 und 4 sowie für Xbox 360 und One.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (-71%) 11,50€
  3. (-68%) 12,99€
  4. (-76%) 11,99€

Hotohori 19. Nov 2015

... denke ich schon vollautomatisch: Aha, die Spielerzahlen brechen wohl ein, dass sie es...

Hotohori 19. Nov 2015

Du willst es lieber Cheater verseucht auf dem PC spielen? Ich bin längst so weit zu...

Hotohori 19. Nov 2015

Nur ist solche Hamsterrad Content halt billig zu produzieren und zu viele Spieler kann...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
    Deutsche Darknet-Größe
    Wie "Lucky" demaskiert wurde

    Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
    Von Hakan Tanriverdi

    1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
    2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
    3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

      •  /