• IT-Karriere:
  • Services:

Bungie: Beta von Destiny 2 enthält erste Kampagnenmission

Die erste Mission der Kampagne plus einen Strike und zwei Multiplayermodi: Das sind die Inhalte der offenen Beta von Destiny 2, die Mitte Juli 2017 auf Konsolen beginnt. PC-Spieler müssen etwas länger warten.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Szene aus der Kampagne von Destiny 2.
Eine Szene aus der Kampagne von Destiny 2. (Bild: Bungie)

Das Entwicklerstudio Bungie hat in seinem Blog weitere Informationen zum offenen Betatest von Destiny 2 veröffentlicht. Dieser beginnt für Vorbesteller mit einer Playstation 4 am 18. Juli, einen Tag später können Vorbesteller auf der Xbox One loslegen. Wer nicht vorbestellt hat, kann am 21. Juli spielen. Für alle endet die Beta am 23. Juli 2017 - falls die Entwickler nicht verlängern, was bei solchen Tests inzwischen fast üblich ist. Für PC-Spieler beginnt eine offene Beta gegen Ende August 2017 - wann genau, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. IDS GmbH, Ettlingen

An Inhalten gibt es die erste Mission der Kampagne. Sie trägt den Titel Homecoming. Golem.de konnte den düsteren, aber schön inszenierten Einsatz auf der E3 2017 ausprobieren. Er ist in ungefähr einer halben Stunde absolviert. Außerdem gibt es einen kooperativen Strike namens The Inverted Spire für drei Teilnehmer sowie die beiden Multiplayermodi Countdown und Control.

Interessant ist, dass Spieler die drei Klassen Dawnblade Warlock, Arcstrider Hunter und Sentinel Titan ausprobieren und vergleichen können. Am letzten Tag können Spieler außerdem eine Stunde lang in The Farm abhängen - so heißt der neue Treffpunkt zum Plauschen und Verabreden.

Bungie weist darauf hin, dass Erfahrungspunkte aus der Beta nicht ins finale Spiel übertragen würden. Immerhin bekommen Teilnehmer eine Trophäe als Dankeschön. In der Testversion gibt es noch keine Unterstützung für Clans, und die Charakterentwicklung entspricht laut den Entwicklern noch nicht der endgültigen Version.

Informationen darüber, ab wann Interessierte den Client für die Beta vorab herunterladen können, liegen noch nicht vor. Die fertige Fassung von Destiny 2 für Xbox One und Playstation 4 kommt am 6. September 2017 auf den Markt. PC-Spieler müssen nach aktuellem Stand noch bis zum 24. Oktober 2017 warten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /