Bundeswirtschaftsministerium: Staat will Autoindustrie mit 1,5 Milliarden Euro unterstützen

Der Automobilindustrie und den Zulieferern soll bei der Digitalisierung und dem Umstieg auf den Elektroantrieb mit Steuergeldern geholfen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW iX: Produktion im Werk Dingolfing
BMW iX: Produktion im Werk Dingolfing (Bild: BMW)

Das Bundeswirtschaftsministerium hat das Förderprogramm Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie gestartet. Es umfasst 1,5 Milliarden Euro und ist für die Jahre 2021 bis 2024 gedacht.

Stellenmarkt
  1. IT Projekt Manager (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. IT Inhouse Consultant (m/f/d) Integrated Business Planning
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
Detailsuche

Wie das Wirtschaftsministerium mitteilte, sollen damit vier Bereiche unterstützt werden: autonomes Fahren, digitalisierte und nachhaltige Produktion, Entwicklung datengetriebener Geschäftsmodelle und den Umstieg auf alternative Antriebe.

Das Geld darf nur für Schlüsselinvestitionen, Forschung und Entwicklung eingesetzt werden.

Dazu sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU): "Damit machen wir den Automobilstandort Deutschland fit für die Zukunft und sichern gute Arbeitsplätze und digitales Know-how in der deutschen Fahrzeugindustrie. Gerade kleine und mittlere Zulieferunternehmen können von der Förderung profitieren und mit innovativen Technologien die Mobilität der Zukunft vorantreiben. Allein für 2021 stehen insgesamt rund 600 Millionen Euro an Mitteln bereit."

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben diesem Förderprogramm gibt es noch einen Zukunftsfonds Automobilindustrie, der eine weitere Milliarde Euro an Fördermitteln beinhaltet. Die konkreten Förderbedingungen dafür werden noch erarbeitet. Auch damit soll den mittel- und langfristigen Herausforderungen an die Automobilindustrie begegnet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Weitsicht0711 23. Feb 2021

Nein, keiner kommt automatisch in den Knast. Wo lebst du? Hier für die die Realtität...

Thorgil 22. Feb 2021

Welchen Trend verschlafen? Elektroautos werden von deutschen Herstellern schon seit fast...

Thorgil 22. Feb 2021

Panzer? Es geht um die Automobilindustrie, nicht Rüstungsindustrie.

minnime 22. Feb 2021

Hierzu noch als Ergänzung: Selbst wenn man in eine Partei eintritt um mehr mitbestimmen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nach Datenleck
Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht

Durch Zufall entdeckte ein Entwickler ein Datenleck, meldete es und informierte die Betroffenen. Kurze Zeit später stand ein Privatdetektiv vor seiner Tür.
Eine Recherche von Moritz Tremmel

Nach Datenleck: Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht
Artikel
  1. Neues SoC im Pixel 7: Googles Tensor G2 baut auf seinem Vorgänger auf
    Neues SoC im Pixel 7
    Googles Tensor G2 baut auf seinem Vorgänger auf

    Googles neuer Tensor-Chip in den Pixel-7-Smartphones ähnelt dem ersten Modell. Verbesserungen gibt es unter anderem bei den Medium-Cores und der GPU.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

  2. Iran: Zwei Eutelsat-Satelliten mit Jammern angegriffen
    Iran
    Zwei Eutelsat-Satelliten mit Jammern angegriffen

    Auch Eutelsat-Satelliten werden vom Iran aus gezielt gestört. Die Massenproteste im Iran bekommen immer mehr aufstandsähnliche Züge.

  3. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /