Abo
  • Services:

Bundeswirtschaftsministerin: Zypries gegen festes Datum für Verbrennerverbot

In der Diskussion über die Zukunft der Autoindustrie hat sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) zu Wort gemeldet: Sie ist gegen ein festes Datum für ein Verbot von Verbrennungsmotoren in Deutschland. In anderen Ländern wird derweil darüber diskutiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (Bild: Harry Soremski)

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) lehnt ein festes Datum für ein Verbot von Verbrennungsmotoren ab. In Deutschland hingen mehr als eine Million Arbeitsplätze vom Auto ab, sagte Zypries den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Sie bezweifelte, dass bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen führen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war im Mai 2017 von diesem Ziel abgerückt. In Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Frankreich wird darüber diskutiert, ab 2040 die Neuzulassung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor zu unterbinden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Zypries forderte eine Strategie von Politik und Industrie, wie die Elektromobilität gefördert werden könne. In der nächsten Legislaturperiode müsse dafür eine Plattform geschaffen werden. Deutsche Hersteller müssten sich beeilen, um bei der internationalen Konkurrenz mithalten zu können. Auch Merkel sagte kürzlich, jeder wisse, dass die Branche in ihrer heutigen Form nicht überlebe.

Das Stuttgarter Verwaltungsgericht hatte am 28. Juli 2017 Diesel-Fahrverbote in Innenstädten grundsätzlich möglich gemacht. Sicher sind diese aber noch nicht. Bei einem sogenannten Diesel-Gipfel (Nationales Forum Diesel) am 2. August 2017 will die Automobilindustrie zusammen mit dem Verkehrs- und Umweltministerium sowie Vertretern der betroffenen Bundesländer nach Möglichkeiten suchen, um Diesel-Fahrverbote noch abzuwenden. Im Gespräch sind neben Software- auch Hardware-Änderungen bei den Fahrzeugen.

Das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung führte im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA) eine Studie durch, der zufolge rund 600.000 Arbeitsplätze in Deutschland direkt oder indirekt von einem Verbrennungsmotorverbot betroffen wären. Das sind rund zehn Prozent der Beschäftigten in der Industrie.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

John2k 01. Aug 2017

Das nächste Auto von mir wird auch höher werden. Ich hasse es mich in niedrige Autos...

User_x 01. Aug 2017

naja mit der umstellung der technologien sollte man ja auch bitte die bereitschaft haben...

chefin 31. Jul 2017

100% Ack Genau so muss man das angehen. Drauf hinarbeiten, aber nicht mit der Brechstange.

sedremier 31. Jul 2017

Und hier? Hier werden sie vermutlich nur noch ihre Manager vor der Strafverfolgung...

Orwell84 31. Jul 2017

Und genau deswegen heißt die Devise: "Jahr 2030: Markt für Verbrenner: 0, Markt für...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /