• IT-Karriere:
  • Services:

Bundeswirtschaftsminister: So viele Anträge auf E-Auto-Förderung wie noch nie

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung greift: Im Juli hat es einen Antragsrekord für E-Autos gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroautos dürfte man bald öfter im Straßenbild sehen.
Elektroautos dürfte man bald öfter im Straßenbild sehen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die finanzielle Förderung zum Kauf von Elektroautos ist im Juli 2020 genau 19.993 Mal beantragt worden - laut Bundeswirtschaftsministerium ist das ein Rekord. Seit Jahresbeginn gibt es 69.606 Anträge, was einer Steigerung von 78,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Der Umweltbonus wurde im Juni 2016 eingeführt und heißt seit dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung Innovationsprämie. Bei den aktuell vermeldeten 19.993 Anträgen geht es um reine Elektroautos und Plug-in-Hybride.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte: "Unser Ziel ist es, dass der Aufschwung im Herbst deutlich an Fahrt gewinnt - die Rekordzahlen bei der Innovationsprämie zeigen, wie das geht."

Die Innovationsprämie trat am 8. Juli 2020 in Kraft und verdoppelt den staatlichen Anteil an der Förderung von E-Autos und Plug-in-Hybriden. Die Förderung gilt bis Ende 2021. Dazu muss das Auto nach dem 3. Juni 2020 zugelassen worden sein.

Die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 Prozent gilt derweil nur bis Ende 2020. Dabei ist das Auslieferungsdatum des Autos entscheidend. Für viele E-Auto-Käufer wird das noch reichen, wie der Youtube-Channel Nextmove recherchierte: Wer Anfang August 2020 neu bestellt, dürfte die meisten reinen Elektrofahrzeuge noch in diesem Jahr bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

tzarchen 04. Aug 2020

Dass die Autos anschließend günstiger im Gebrauchtmarkt landen ist doch Vorteilhaft für...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /