Abo
  • Services:

Bundeswirtschaftsminister: Gabriel will weltweit beste Internet-Infrastruktur

Sigmar Gabriel fordert mit "Gigabitnetzen die beste digitale Infrastruktur der Welt" für Deutschland. Davon ist das Land noch sehr weit entfernt. Das Geld dafür soll aus dem Juncker-Fonds kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel mit der Kanzlerin
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel mit der Kanzlerin (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hält die Bemühungen der Bundesregierung für einen flächendeckenden Ausbau auf 50 MBit/s bis zum Jahr 2018 für unzureichend. "Unser Ziel muss es sein, spätestens 2025 mit Gigabitnetzen die beste digitale Infrastruktur der Welt zu haben", sagte Gabriel dem Handelsblatt.

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Der Minister will für den Glasfaserausbau Mittel aus dem mit über 300 Milliarden Euro ausgestatteten Europäischen Fonds für strategische Investitionen (Juncker-Fonds) einsetzen. Europa habe vor 100 Jahren die Schienennetze ausgebaut und vor 50 Jahren die Flughäfen. "An diesen Dimensionen sollte man sich orientieren", sagte Gabriel. Deutschland liegt im aktuellen FTT-Euro-Ranking hinter 27 anderen Staaten und verfügte im September 2015 erst über rund 2,11 Millionen an FTTH/B angeschlossene Haushalte und 503.700 Teilnehmer.

FTTH bis 2025 oder noch später

Diese Vorstellungen hatte Gabriel bereits während der Cebit 2016 veröffentlicht. Der vollständige Glasfaserausbau werde in Deutschland bis weit in die 2030er Jahre dauern, hatte Deutsche-Telekom-Pressesprecher Philipp Blank behauptet. Mit Super-Vectoring seien dagegen bereits Datenübertragungsraten von bis zu 250 MBit/s zu erreichen.

Der Bundeswirtschaftsminister warnte zugleich vor strenger Regulierung und warf der europäischen Wettbewerbskommission vor, "kleinmütig" zu agieren. "Wir müssen europäische Champions zulassen", sagte er offenbar mit Blick auf die Deutsche Telekom. "Unser Problem besteht doch nicht darin, dass wir zu große europäische Player haben, sondern dass die Internet-Giganten aus den USA uns immer mehr in ihre Abhängigkeit zwingen", sagte Gabriel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. (Prime Video)

DrWatson 29. Apr 2016

Nein, es gab zwar durch die Integration der neuen Bundesländer und den Aufbau Ost bis...

Dwalinn 26. Apr 2016

Zumindest leute die schon länger an LTE gebunden sind haben seit 2015 60GB bei der...

mambokurt 25. Apr 2016

Joa, wenn die Kabel von Holzmast zu Baum zu Haus baumeln ist der Anschluss günstig. :D

dl01 25. Apr 2016

Klingt nach einer wohl durchdachten, soliden Idee. ;-) Dann haben wir ein Netz, welches...

Dwalinn 25. Apr 2016

Also ich kann bloß von meinem Dorf reden, in den letzten 20 Jahren sind immer mehr...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /