Bundesverkehrsministerium: Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen

Ein führender Vertreter des Bundesverkehrsministeriums erklärt die Open-RAN-Förderung der Regierung und verwickelt sich dabei in Widersprüche.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Chef Tim Höttges stellte in einer Videokonferenz am 28. Juni 2021 auch Open RAN vor.
Telekom-Chef Tim Höttges stellte in einer Videokonferenz am 28. Juni 2021 auch Open RAN vor. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Bundesregierung will mit der 2-Milliarden-Euro-Förderung von Open RAN die "industriepolitisch klassischen Anbieter nicht ausspielen." Das sagte Tobias Miethaner, Abteilungsleiter beim Bundesverkehrsministerium, am 23. September 2021 bei der 5GMasters-Veranstaltung des Branchenverbands VATM. "Es geht darum, eine zusätzliche Alternative zu haben, dass Europa auch mitspielt."

Stellenmarkt
  1. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
Detailsuche

Zwei der weltweit führenden Telekommunikationsausrüster sind jedoch bereits aus Europa: Nokia aus Finnland und Ericsson aus Schweden. Dazu kommen Huawei und ZTE aus China und Samsung Electronics aus Südkorea.

Open RAN sei zudem auch nachhaltiger, weil nicht, wie bei herkömmlichen Ausrüstern, immer alle Komponenten ausgetauscht werden müssten, meinte Miethaner. Netzausrüster führen an, dass nicht alle RAN-Komponenten mit jeder neuen Mobilfunkgeneration getauscht werden.

Open RAN: Umweltfreundlich und made in USA?

Staatliche Förderung fließe laut Miethaner in "eine offene Plattform für Open RAN Labs und in die Open RAN Cities, wo die Technologie unter Realbedingungen getestet wird." Nächstes Jahr folge ein Programm für das Open-RAN-Ökosystem.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Open RAN bedeutet Cloud, virtualisierte Netzwerkelemente, White-Box-Hardware, Open-Source-Software und standardisierte Schnittstellen. Auf proprietäre, hochentwickelte Chips der Ausrüster muss damit verzichtet werden. Open RAN ist eine Technologie mit Potenzial, aber nach Expertenmeinung auch noch mit vielen Fragezeichen. Anlass zu übermäßigem Enthusiasmus gibt sie derzeit nicht, weder bei der niedrigen Performance noch beim hohen Energiebedarf. Die vielen US-Anbieter im Feld werden sich Fragen zur Zusammenarbeit mit der NSA gefallen lassen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /