Bundesverkehrsministerium: 94.000 Wallbox-Förderanträge in einer Woche eingegangen

Die Förderung privater Wallboxen für Elektroautos scheint ein Erfolg zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die KfW fördert Wallboxen von mehr als 50 Anbietern.
Die KfW fördert Wallboxen von mehr als 50 Anbietern. (Bild: Mennekes.de)

Das Förderprogramm der Bundesregierung für private Ladestellen kommt gut an: Am ersten Tag seien rund 16.000 Anträge eingegangen, in der ersten Woche insgesamt etwa 94.000, teilten Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) beim Ladeinfrastrukturgipfel mit. Seit Ende November 2020 wird die Beschaffung und Installation privater Ladestationen mit 900 Euro pro Ladepunkt bezuschusst.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Instructional Designer*in (m/w/d) Micro-Learning, Multi-Media, Mobile
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Bis Ende November 2020 wurden in Deutschland zudem 217.901 Anträge für die Förderung von Elektroautos und 143.543 für Plug-in-Hybride gestellt.

Künftig soll eine Novelle der Ladesäulenverordnung dazu führen, dass es ein einheitliches und grenzüberschreitend funktionierendes Zahlungssystem für öffentliche Ladepunkte gibt. Der Bund will dies vorschreiben.

Der Bundesverband Energie- und Wasserwirtschaft sieht die Entwicklung der Elektromobilität positiv, verweist aber darauf, dass der Betrieb der öffentlichen Ladeinfrastruktur derzeit noch nicht wirtschaftlich sei. Dafür wären rund 550.000 Elektroautos erforderlich, derzeit gibt es in Deutschland aber nur rund 268.000.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

Gryphon 08. Dez 2020

Nicht wie viel verfügbar ist, sondern wie viel in welcher Kraftwerksart erzeugt wurde...

ChMu 04. Dez 2020

Das wird aber dauern. Die ersten paar Mio brauchen nur Langstrecken Schnell Lader und...

nightmar17 04. Dez 2020

Wallbox ca. 500-800¤ Elektriker 300-400¤ Kommst locker hin. Zur Not soll dir dein...

Lacrimula 04. Dez 2020

"Der Bundesverband Energie- und Wasserwirtschaft sieht die Entwicklung der...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /