Abo
  • Services:

Bundesverkehrsminister: Dobrindt pocht auf pünktliches WLAN-Rollout im ICE

Die Bahn will kostenloses WLAN in der zweiten Klasse der ICE-Züge eventuell erst 2017 vollständig einführen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) besteht hingegen darauf, dass freies WLAN für alle wie vereinbart noch 2016 Standard werde.

Artikel veröffentlicht am ,
Kostenloses WLAN im ICE soll noch 2016 Standard werden.
Kostenloses WLAN im ICE soll noch 2016 Standard werden. (Bild: Lars Steffens/CC-BY-SA 2.0)

Die Bahn hat sich mit der Ankündigung, kostenloses WLAN für alle Fahrgäste im ICE möglicherweise erst 2017 anzubieten, Ärger beim Bundesverkehrsminister eingehandelt. Laut einem Interview mit dem Münchner Merkur pocht Alexander Dobrindt (CSU) darauf, dass die Bahn die Zusage, den Zugang 2016 zu ermöglichen, einhalte. Er werde ein Verschieben des Termins nicht akzeptieren, sagte Dobrindt der Zeitung.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Bahn-Verkehrsvorstand Berthold Huber hatte der Deutschen Presse-Agentur zuvor gesagt, dass er nicht versprechen könne, dass die Umrüstung aller Fahrzeuge 2016 fertiggestellt werde.

In der ersten Klasse des ICE gibt es WLAN seit Dezember 2014 kostenlos. Die Technik ist nach der nicht repräsentativen Erfahrung von Golem.de allerdings gelegentlich nicht verfügbar. Das kritisiert beispielsweise auch der Grünen-Politiker Matthias Gastel.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Spaghetticode 09. Feb 2016

Aber wenn sie regulär stattfindet, dann findet sie erst 2017 statt, also in reichlich...

mawa 09. Feb 2016

Dann schaffen wir[1] das! [1] Wer sich auch immer mit "wir" angesprochen fühlt.

Kenterfie 09. Feb 2016

Wenn man mit gelegentlich so gut wie immer meint, dann stimme ich dem zu, aber WLAN in...

Kleba 09. Feb 2016

http://www.intro.de/ckfinder/userfiles/images/be49e_orig-boy_that_escalated_quickly.jpg


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /