• IT-Karriere:
  • Services:

Bundesverband Musikindustrie: Mehrere Angebote für Fake-Abrufe von Songs verboten

Fake-Plays für Spotify, Youtube, Soundcloud und Deezer waren im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Geschäft mit der Musik
Das Geschäft mit der Musik (Bild: Bundesverband Musikindustrie)

Betreiber von fünf Websites, die gefälschte Zugriffe auf Musikdateien anbieten, müssen ihren Dienst einstellen. Das gaben der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und der internationale Dachverband IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) am 24. August 2020 bekannt. Landgerichte in Bremen, Hamburg, Köln und Darmstadt haben einstweilige Verfügungen gegen die Betreiber von Socialnow.de, Socialgeiz.de und Likergeiz.de, Netlikes.de sowie von Likesandmore.de erlassen.

Stellenmarkt
  1. Silicon Software GmbH, Mannheim
  2. Snapview GmbH, verschiedene Standorte

Durch die Dienste soll das Chart-Ranking eines oder mehrerer Songs verbessert und Lizenzzahlungen durch die vermeintliche Streaming-Nutzung generiert werden. Die Betreiber dürften die Manipulationsdienste für alle Online-Musikdienste nicht mehr anbieten, erklärte der Bundesverband Musikindustrie. Die Plattform Fanexplosion.de hat ihr Angebot nach einer Unterlassungsaufforderung durch den Verband eingestellt. "Die genannten Dienste haben Fake-Plays für diverse Dienste/Plattformen, nicht ausschließlich Spotify, angeboten. So beispielsweise auch bei Youtube, Soundcloud und Deezer", sagte BVMI-Sprecherin Sigrid Herrenbrück.

Bundesverband Musikindustrie: Größter Teil des Branchenumsatzes durch digitale Angebote

"Wenn Sie wirklich etwas auf Spotify erreichen möchten, ist es am besten, Plays zu kaufen", formulieren die Betreiber der Plattform Socialnow.de. "Bemühen Sie sich, so viele Spotify-Anhänger wie möglich zu gewinnen - dies kann durch den Kauf von Spotify-Followern oder durch natürliche Zuwächse geschehen. Das gibt dir die Aura, ein ernsthafter Künstler zu sein."

Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender des BVMI, erklärte: "Für die Fans wie für die Branche ist das Vertrauen in die digitalen Angebote von hoher Bedeutung, nicht zuletzt auch, weil hier mittlerweile der größte Teil des Branchenumsatzes erwirtschaftet wird."

Bereits im März 2020 hatte der Verband die Abschaltung der deutschen Plattform Followerschmiede.de durchgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  2. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  3. (u. a. Microsoft Surface Book 2 Convertible mit 13,5 Zoll Display i5-8350U 256GB SSD für 1.258...
  4. 99,99€ (Vergleichspreis 198€)

wurstdings 25. Aug 2020 / Themenstart

Trotzdem werden die nicht alle vom gleichen Manager/Team betreut, da will jeder seinen...

Marvin-42 24. Aug 2020 / Themenstart

Chartmanipulation ist auch ein gutes Mittel zur Geldwäsche (siehe Rap-Hack). Und in dem...

M.P. 24. Aug 2020 / Themenstart

Nämlich an "Tanja 16 J" und wie sie alle hießen, die vor Urzeiten in den Vorgängern von...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /