Abo
  • IT-Karriere:

Bundesverband E-Mobilität: Autogipfel als "unerträgliche Farce" kritisiert

Der Bundesverband E-Mobilität sieht bei Bundesregierung und Autoindustrie nur "simulierte Reformbereitschaft". Notwendig sei stattdessen ein "großer Wurf" mit der Abschaffung von Diesel-Subventionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Diesel-Kraftstoff sollte laut BEM nicht mehr subventioniert werden.
Der Diesel-Kraftstoff sollte laut BEM nicht mehr subventioniert werden. (Bild: Michael Dalder/Reuters)

Der Bundesverband E-Mobilität (BEM) hat die Ergebnisses des jüngsten Autogipfels scharf kritisiert. Das Treffen zwischen Bundesregierung und Autobranche sei eine "unerträgliche Farce" gewesen, sagte BEM-Präsident Kurt Sigl am 27. Juni 2019. Er warf den Teilnehmern eine "simulierte Reformbereitschaft" vor. "Seit zehn Jahren beraten die Nationalen Plattformen zur Mobilität, wie wir eine deutsche Industriestruktur zum Wohle des Landes reformieren und jetzt stellen alle gemeinsam fest, dass wir passende Steckdosen benötigen", sagte Sigl. Für ihn ist es "schwer vorstellbar, dass sich mit der bestehenden Besetzung ein konstruktiver Reformweg herausbildet".

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden

Nach Ansicht des Verbands ist nun ein "großer Wurf" erforderlich. Dazu gehöre "das Ende der Diesel-Subventionen". Das Geld, das dem Staat bislang durch die niedrigere Besteuerung im Vergleich zu Benzin verloren geht, solle jedoch nicht zwangsläufig für Kaufprämien ausgegeben, sondern könnte für den Umbau der Infrastruktur und eine ökologische Verkehrssteuerung eingesetzt werden. Dies müsse möglichst bald geschehen, wenn Deutschland die Konsumenten für die Technologie begeistern und die Klimaziele erreichen wolle. Andernfalls drohten in den nächsten Jahren ungeahnte Umweltauflagen und wirtschaftliche Rückschläge.

Auf dem Treffen am Montagabend wurden keine konkreten Beschlüsse gefasst. Es wurde lediglich vereinbart, einen "Masterplan" für eine bessere Ladeinfrastruktur zu entwickeln. Finanzielle Zusagen gab es nicht. "Wir haben keine Zusagen bekommen. Wir haben auch keine Versprechen gemacht, sondern es ging darum, dass wir uns darauf verständigt haben, jetzt an einem Masterplan Ladeinfrastruktur für die Zukunft zu arbeiten", hatte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes, anschließend gesagt.

Auch aus der Autoindustrie gab es bereits die Forderung, den Verkauf von Dieselkraftstoff im Vergleich zu Benzin nicht mehr steuerlich zu begünstigen. "Wenn der Umstieg auf umweltschonende E-Autos gelingen soll, kann der Verbrennungsmotor Diesel nicht auf alle Zeiten weiter wie bisher subventioniert werden. Schrittweise sollte eine Umschichtung der Steuererleichterungen erfolgen, das Geld könnte sinnvoller in die Förderung umweltschonender Antriebstechniken investiert werden", hatte der damalige VW-Chef Matthias Müller im Dezember 2017 gesagt. Dem Fiskus gehen durch die Subventionen jährlich fast zehn Milliarden Euro verloren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 137,70€
  3. 229,00€
  4. (-78%) 11,00€

E-Mover 30. Jun 2019

Das finde ich auch: Für die 753 Wasserstoffautos in Deutschland sollte endlich mal eine...

cpt.dirk 29. Jun 2019

Nun, die Gegenvision, eine Versteppung und Verwüstung, bzw. Überflutung großer Gebiete...

Captain 28. Jun 2019

So isset...

AllDayPiano 28. Jun 2019

Nichtmal Vertragswerkstätten. Wenn man sich die Videos von Redhead Zylinderkopftechnik...

486dx4-160 27. Jun 2019

Ich werd nicht ganz schlau draus...soll der Staat deiner Meinung nach Diesel und Benzin...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /