Bundestagswahl: Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt

Unbekannte haben das Statistische Bundesamt angegriffen. Der Bundeswahlleiter gibt für die bevorstehende Wahl Entwarnung.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Papierzettel lassen sich zum Glück schwer hacken.
Papierzettel lassen sich zum Glück schwer hacken. (Bild: planet_fox/pixabay.com)

Laut einem Bericht von Business Insider hat es am Mittwoch einen Hacker-Angriff auf das Statistische Bundesamt gegeben. Dabei sei eine Software installiert worden, die einen "externen Zugriff auf Server und Dateisysteme" ermögliche. Der Präsident des Statistischen Bundesamts Georg Thiel ist zugleich der Bundeswahlleiter. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) habe den Vorfall als Angriff im Zusammenhang mit der Bundestagswahl eingestuft.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  2. Projektleitung Digitalisierung (m/w/d)
    Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV), Hannover
Detailsuche

Laut einem Sprecher des Bundeswahlleiters besteht jedoch keine Gefahr in Bezug auf die Wahl. Der DPA sagte er, die "internen Wahlserver für die Ermittlung des Wahlergebnisses und das Internetangebot des Bundeswahlleiters" würden in separaten Netzen betrieben. Dass der Vorfall so schnell entdeckt wurde, spreche für die Funktionalität der Sicherheitssysteme. Derzeit gebe es Untersuchungen, ob Daten abgeflossen sind.

"Unsere Fachleute gehen allein im Bereich IT von etlichen potenziellen Risiken aus", sagte Bundeswahlleiter Thiel bereits im Juli. Neben Angriffen auf IT-Infrastruktur hat man sich offenbar besonders auf die Verbreitung von Falschinformationen vorbereitet. Es kam in diesem Jahr beispielsweise zu Phishing-Kampagnen auf Bundestagsabgeordnete, die im Zusammenhang mit der bevorstehenden Bundestagswahl gedeutet werden.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Man sei darauf eingestellt, dass es auch am Wahltag zu Angriffen kommen könne, sagte Thiel im August der Tagesschau. "In den Tagen vor der Wahl und am Wahltag selbst beobachten unsere Experten sehr genau, was im Netz passiert und erkennen hoffentlich mögliche Attacken im Vorfeld", so der Bundeswahlleiter. Am Ende sei es der Stimmzettel, der zählt. Das Gesamtsystem sei sehr widerstandsfähig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /