Bundesregierung: Wallbox-Förderung wird nicht neu aufgelegt

Noch ist unklar, wie der Kauf von Elektroautos künftig gefördert wird. Für die private Ladestelle soll es jedoch kein Geld vom Staat mehr geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Anschaffung privater Wallboxen wird nicht mehr vom Staat gefördert.
Die Anschaffung privater Wallboxen wird nicht mehr vom Staat gefördert. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Die Bundesregierung will die im vergangenen Jahr ausgelaufene Förderung privater Wallboxen nicht mehr neu auflegen. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums (PDF) auf eine Kleine Anfrage der Unionsfraktion zum Thema Ladeinfrastruktur hervor. Wörtlich heißt es darin: "Eine Wiederauflage dieser Förderrichtlinie ist nicht geplant. Das Förderprogramm hatte eine starke Anschubwirkung für die Elektromobilität und hat dazu beigetragen, die Produkte und Dienstleistungen zu etablieren." Die Wirtschaftswoche berichtete zuerst darüber.

Stellenmarkt
  1. Principal Software Engineer SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Berlin, Hamburg, Bochum
  2. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
Detailsuche

In der Antwort bekräftigt die Bundesregierung ihr Ziel, "dass im Jahr 2030 mindestens 15 Millionen vollelektrische Pkw in Deutschland zugelassen sind". Inwieweit die Anschaffung solcher Autos künftig gefördert werden soll, lässt das Ministerium aber weiter offen. Es heißt lediglich: "Die Bundesregierung hat dafür ein neues Förderdesign für den Umweltbonus erarbeitet. Nach Auffassung der Bundesregierung muss das neue Förderdesign daneben insbesondere die aktuelle und künftige Marktentwicklung sowie die verfügbaren Haushaltsmittel berücksichtigen und als Massenantragsverfahren so unbürokratisch wie möglich bleiben. Das neue Förderdesign befindet sich in der Abstimmung."

Autoindustrie und Verbraucherverbände setzten sich noch Ende 2021 für eine Neuauflage der Wallboxförderung ein. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hatte die Förderung Ende Oktober 2021 gestoppt, nachdem die mehrfach aufgestockte Fördersumme von insgesamt 800 Millionen Euro mehr als ausgeschöpft worden war. Dabei wurden pro installierter Wallbox jeweils 900 Euro gezahlt. Die Förderung erfolgte unabhängig davon, ob der Antragsteller ein Elektroauto besitzt.

Der Bundesregierung zufolge waren zum 1. April 2022 bundesweit 50.203 Normalladepunkte und 8.723 Schnellladepunkte in Betrieb. Jeder der 401 Kreise und kreisfreien Städte verfügt inzwischen über öffentlich zugängliche Ladeeinrichtungen im Kreis- oder Stadtgebiet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


crazypsycho 03. Jun 2022 / Themenstart

Naja, zumindest war Super gestern auf 1,83¤. Und davor nicht unter 2,05¤. Sind zwar...

arthurdont 02. Jun 2022 / Themenstart

Eine einfache Wallbox für die Privatgarage benötigt ein kleines Netzteil, ein 3x16A...

PiranhA 02. Jun 2022 / Themenstart

Wir haben 1-2 Jahre im Raum Stuttgart gesucht. Es gab da zwar immer wieder Baugebiete...

xSureface 31. Mai 2022 / Themenstart

Alleine die CEE Installation hat bei meinen Eltern mit Kabel etc. schon ca. 200...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /