Abo
  • Services:
Anzeige
Logo des Konzerns
Logo des Konzerns (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Bundesregierung: Übertragung des Regierungsnetzbetriebs von Verizon erst 2015

Die Übertragung des Betriebs der deutschen Regierungsnetze IVBV/BVN von dem US-Konzern Verizon an die Deutsche Telekom dauert bis 2015. Die gesamte IT-Infrastruktur der Ministerien werde sicherer gemacht, auch die Hardware, so das Innenministerium.

Anzeige

Die Übertragung des Betriebs der Regierungsnetze IVBV/BVN von Verizon an die Deutsche Telekom werde noch einige Zeit brauchen. Das sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am 27. Juni 2014 der Nachrichtenagentur dpa. Die Übertragung der Technik werde wohl bis 2015 dauern, erklärte der Ministeriumssprecher. Streng genommen sei Verizon nicht gekündigt. Das Ministerium nutze eine Vertragsklausel, nach der die Vereinbarung mit Verizon auf einen anderen Anbieter übertragen werden könne.

"Die Mitteilung an Verizon, dass es nicht weitergeht, datiert vom 23. Juni 2014", sagte ein Sprecher des Bundesministeriums Golem.de gestern auf Anfrage. Auch die US-Presse berichtete über das Ende der Geschäftsbeziehung als Folge des NSA-Skandals.

Die gesamte IT-Infrastruktur der Ministerien solle sicherer gemacht werden. "Sie können davon ausgehen, dass wir uns auch über die Hardware Gedanken machen", erklärte der Sprecher der dpa.

Grund für die Beendigung des Vertrages mit Verizon seien die Bedrohung durch Trojaner und "die im Zuge der NSA-Affäre aufgezeigten Beziehungen von fremden Nachrichtendiensten und Firmen", hatte das Bundesministerium erklärt. "Einen konkreten Vorwurf an Verizon (...) gibt es nicht." Aus den Unterlagen Edward Snowdens und einem Bericht des Wall Street Journal geht hervor, dass Daten bei Verizon von der NSA abgegriffen werden.

Laut Bundesinnenministerium läuft die Regierungskommunikation im Wesentlichen über die beiden Netzinfrastrukturen IVBB (Informationsverbund Berlin-Bonn) und IVBV/BVN (Informationsverbund der Bundesverwaltung/Bundesverwaltungsnetz) sowie das Bund-Länder-Verbindungsnetz (Deutschland-Online-Infrastruktur - DOI). Die Netzdienstleistung für den für die Kommunikation der Ministerien verwendeten IVBB wird durch die Deutsche Telekom bereitgestellt.

Für die Kommunikation der Abgeordneten untereinander, mit Ministerien, dem Bundesverfassungsgericht oder obersten Behörden wie der Bundesbank wird das Netz des Bundes genutzt, das die Regierungsnetze IVBB und IVBV/BVN in einer gemeinsamen Netzinfrastruktur zusammenfasst.


eye home zur Startseite
RechtsVerdreher 28. Jun 2014

Teures und langsames Internet. Ältere und ahnungslose Kunden werden über den Tisch...

.LeChuck. 28. Jun 2014

Ja. Ja. Ja. Ja. Herzlichen Glückwunsch das du es auch schon merkst. *rofl*

KlarName 27. Jun 2014

Es reicht! Wer diese Zustände als ebenso unerträglich empfindet wie ich, der hat am 26...

IchBinFanboyVon... 27. Jun 2014

Einen bundeskanzler der wegen nur einem einzigen spion zurückgetreten ist? Ich vermute...

AllDayPiano 27. Jun 2014

1) Merkel hat doch mit ihrem Freund, dem Barak, geklärt, dass jetzt alles wieder super...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Minix WTF?

    Luemmelhh | 21:33

  2. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 21:33

  3. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    sneaker | 21:32

  4. Re: Netter Versuch

    duseldude | 21:31

  5. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    SanderK | 21:28


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel