Abo
  • Services:
Anzeige
Elektroauto an der Steckdose
Elektroauto an der Steckdose (Bild: Andreas Donath)

Bundesregierung: Mangelnde Förderung für Elektroautos gefährdet Klimaziele

Elektroauto an der Steckdose
Elektroauto an der Steckdose (Bild: Andreas Donath)

In Deutschland fahren zu wenig Elektroautos - und das gefährdet die Pläne der Bundesregierung, die Schadstoffemissionen zu senken. Gleichzeitig fehlen Anreize für den Umstieg. Das Ziel der Kanzlerin, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bekommen, ist kaum noch haltbar.

Die Bundesregierung wird ihre Klimaschutzziele im Verkehrsbereich laut einem Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), der dem Handelsblatt vorliegt, kaum noch erreichen können. Grund dafür ist die mangelnde Begeisterung der Deutschen, Elektroautos zu kaufen. Deren Boom war aber fest eingeplant in die Reduktion der Schadstoffemissionen. Demnach sollen die Emissionen bis zum Jahr 2050 im Vergleich zu 2005 um 40 Prozent sinken. Ursprüngliches Ziel war es, eine Million Elektroautos bis 2020 auf die Straße zu bringen.

Anzeige

Eigentlich war geplant, dass dieses Jahr 100.000 Elektroautos verkauft werden. Dem Bericht zufolge werden es zum Jahresende gerade einmal 24.000 sein. "Um das gemeinsame Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 zu erreichen, müssen nach Auffassung der NPE nun die Rahmenbedingungen nachjustiert werden", heißt es in dem Bericht. Er soll in der kommenden Woche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übergeben werden.

Sonderabschreibungsmöglichkeiten gefordert

Die Nationale Plattform Elektromobilität verlangt Fördermittel von drei Milliarden Euro vom Bund, um Elektroautos attraktiver zu machen. Damit soll der Kauf vor allem bei gewerblichen Nutzern gefördert werden. Außerdem soll eine flächendeckende Ladeinfrastruktur aufgebaut und in Forschung und Entwicklung investiert werden.

"Wir brauchen jetzt den Schub", sagte der Klimaschutzbeauftragte der Unions-Bundestagsfraktion, Andreas Jung (CDU), dem Handelsblatt. Er fordert Sonderabschreibungsmöglichkeiten für gewerbliche Nutzer, um die hohen Anschaffungskosten erträglicher zu machen.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sieht in seinem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz nicht nur Sonderabschreibungsmöglichkeiten, sondern auch die Elektroautobeschaffung durch die öffentliche Hand als geeignetes Mittel an, um die Klimaschutzziele zu erreichen.


eye home zur Startseite
Technikfreak 19. Dez 2014

Du kannst dein Auto dort laden, wo du willst. Ich wollte damit nur sagen, dass die Einen...

FreiGeistler 27. Nov 2014

500 Kilometer und das Gefühl in der Pampa festsitzen müssen? Wie weit reicht denn Benzin...

bernd71 27. Nov 2014

Dann baust du dir halt nach 10 jahren einen neuen Akku ein. Die werden sicherlich nicht...

0xDEADC0DE 26. Nov 2014

Wirtschaftlich ist das Stichwort, da müsste der Staat eben nachhelfen.

Replay 26. Nov 2014

Das denke ich mir auch und zeigt, daß Benzin noch nicht teuer genug ist. Und Ampeln sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 949,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: Redundanz

    scrumdideldu | 11:00

  2. Hier die Begründung des Gerichts

    demon driver | 10:59

  3. Re: Freie Meinungsäußerung

    jaayP | 10:58

  4. Re: Klare Kaufempfehlung

    mw (Golem.de) | 10:57

  5. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    Dwalinn | 10:56


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel