Abo
  • Services:
Anzeige
Elektroauto an der Steckdose
Elektroauto an der Steckdose (Bild: Andreas Donath)

Bundesregierung: Mangelnde Förderung für Elektroautos gefährdet Klimaziele

Elektroauto an der Steckdose
Elektroauto an der Steckdose (Bild: Andreas Donath)

In Deutschland fahren zu wenig Elektroautos - und das gefährdet die Pläne der Bundesregierung, die Schadstoffemissionen zu senken. Gleichzeitig fehlen Anreize für den Umstieg. Das Ziel der Kanzlerin, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bekommen, ist kaum noch haltbar.

Anzeige

Die Bundesregierung wird ihre Klimaschutzziele im Verkehrsbereich laut einem Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), der dem Handelsblatt vorliegt, kaum noch erreichen können. Grund dafür ist die mangelnde Begeisterung der Deutschen, Elektroautos zu kaufen. Deren Boom war aber fest eingeplant in die Reduktion der Schadstoffemissionen. Demnach sollen die Emissionen bis zum Jahr 2050 im Vergleich zu 2005 um 40 Prozent sinken. Ursprüngliches Ziel war es, eine Million Elektroautos bis 2020 auf die Straße zu bringen.

Eigentlich war geplant, dass dieses Jahr 100.000 Elektroautos verkauft werden. Dem Bericht zufolge werden es zum Jahresende gerade einmal 24.000 sein. "Um das gemeinsame Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 zu erreichen, müssen nach Auffassung der NPE nun die Rahmenbedingungen nachjustiert werden", heißt es in dem Bericht. Er soll in der kommenden Woche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übergeben werden.

Sonderabschreibungsmöglichkeiten gefordert

Die Nationale Plattform Elektromobilität verlangt Fördermittel von drei Milliarden Euro vom Bund, um Elektroautos attraktiver zu machen. Damit soll der Kauf vor allem bei gewerblichen Nutzern gefördert werden. Außerdem soll eine flächendeckende Ladeinfrastruktur aufgebaut und in Forschung und Entwicklung investiert werden.

"Wir brauchen jetzt den Schub", sagte der Klimaschutzbeauftragte der Unions-Bundestagsfraktion, Andreas Jung (CDU), dem Handelsblatt. Er fordert Sonderabschreibungsmöglichkeiten für gewerbliche Nutzer, um die hohen Anschaffungskosten erträglicher zu machen.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sieht in seinem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz nicht nur Sonderabschreibungsmöglichkeiten, sondern auch die Elektroautobeschaffung durch die öffentliche Hand als geeignetes Mittel an, um die Klimaschutzziele zu erreichen.


eye home zur Startseite
Technikfreak 19. Dez 2014

Du kannst dein Auto dort laden, wo du willst. Ich wollte damit nur sagen, dass die Einen...

FreiGeistler 27. Nov 2014

500 Kilometer und das Gefühl in der Pampa festsitzen müssen? Wie weit reicht denn Benzin...

bernd71 27. Nov 2014

Dann baust du dir halt nach 10 jahren einen neuen Akku ein. Die werden sicherlich nicht...

0xDEADC0DE 26. Nov 2014

Wirtschaftlich ist das Stichwort, da müsste der Staat eben nachhelfen.

Replay 26. Nov 2014

Das denke ich mir auch und zeigt, daß Benzin noch nicht teuer genug ist. Und Ampeln sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  2. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  3. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  4. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  5. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  6. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  7. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  8. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  9. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  10. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Synology schon gefixt (415+)

    ello | 13:11

  2. Re: Induktionsladung = schlechter Wirkungsgrad

    kazhar | 13:07

  3. Re: Monetarisierung

    Niaxa | 13:06

  4. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Carlo Escobar | 13:06

  5. Re: Ressourcenentführung

    daniel.ranft | 13:06


  1. 13:17

  2. 13:05

  3. 12:30

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:50

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel