Bundesregierung: Gigabit-Ziel wird nicht erreicht, soll aber bleiben

Mit Wortakrobatik will ein Unionspolitiker das Verfehlen des Gigabit-Ziels der Bundesregierung relativieren. Doch auch die Netzbetreiber sehen 2025 kein Gigabit.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Gigabitland 2025
Kein Gigabitland 2025 (Bild: Bundeswirtschaftsministerium)

Das Ziel der Bundesregierung eines flächendeckenden Ausbaus von Gigabit-Netzen bis zum Jahr 2025 wird nicht erreicht, es sollte aber dennoch bestehen bleiben. Das sagte Stefan Sauer (CDU), Mitglied des Bundestags-Ausschusses Digitale Agenda am 23. März 2021 während der Veranstaltung VATM Virtuell. "Das Ziel 2025 muss bleiben", erklärte er. Neue Ziele stifteten nur mehr Verwirrung.

Stellenmarkt
  1. IT Coordinator (m/w/d)
    spaceopal GmbH, München
  2. Prozessentwicklung und IT Servicemanagement (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
Detailsuche

Laut Sauer "kommen wir der Gigabit-Gesellschaft deutlich näher. Wir haben das Ziel der Gigabit-Versorgung aufgestellt, nicht das von Glasfaser-Gigabit", sagte er mit Blick auf die Kabelnetze von Vodafone. "Die Aussage 'Gigabit bis 2025' habe ich nicht geprägt. Im ländlichen Raum werden wir bis 2025 keine Gigabitgesellschaft. Wenn man den ländlichen Raum ausblendet, werden wir es wohl bald schaffen, wenn oberirdischer Ausbau, Trenching und Satelliteninternet mit einbezogen werden."

VATM Event: Koax ist auch Kupfer

Nach den Aussagen von David Zimmer, Präsident des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) und Geschäftsführer der Deutsche Glasfaser, liegt noch ein "ganz weiter Weg vor uns. Im ländlichen Raum sind wir bei weitem noch nicht so weit." Es sei vollkommen unrealistisch, alle nötigen Glasfaseranschlüsse in den nächsten vier Jahren zu bauen.

Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung Ewe TEL, räumte ebenfalls ein, "dass bis 2025 nicht alles fertig sein wird." Auch das Koax-Netz bestehe aus Kupfer. "Am Ende brauchen wir echte Gigabitfähigkeit durch Glas bis ins Gebäude."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spezi 24. Mär 2021

Genau genommen sind die Landkreise und Kommunen die Empfänger der Fördergelder. D.h...

schnedan 24. Mär 2021

nö, egal wann ich messe, ich habe immer 100%... + 1-2% mehr

Meister 24. Mär 2021

Dafür sind wir hier sehr fortschrittlich darin, benachteiligten Ländern monetäre...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Copilot und Codewhisperer
KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.

Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Artikel
  1. Strom: Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?
    Strom
    Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?

    "Blackout" könnte das Wort des Jahres werden, so viel wird davon gesprochen. Wir klären, ob Deutschland in diesem Winter wirklich seinen ersten derart verheerenden Stromausfall erleben könnte.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Valve: Portal erscheint mit Raytracing und neuen Texturen
    Valve
    Portal erscheint mit Raytracing und neuen Texturen

    Am 8. Dezember 2022 will Valve den Klassiker Portal mit grafischen Verbesserungen veröffentlichen. Die Systemanforderungen sind hoch.

  3. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /