Abo
  • Services:

Bundesregierung: Beschwerden über unerlaubte Telefonwerbung steigen drastisch

In diesem Jahr hat die Plage der Telefonwerbung wieder massiv zugenommen. Schon jetzt ist bei den Beschwerden bei der Bundesnetzagentur fast das Vorjahresniveau erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesnetzagentur
Bundesnetzagentur (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Die Zahl der Verbraucherbeschwerden bei der Bundesnetzagentur über unerlaubte Telefonwerbung ist im ersten Halbjahr 2017 drastisch auf 26.080 gestiegen. Damit wurde bereits fast das Vorjahresniveau von 29.298 Beschwerden erreicht. Dies hat die Bundesregierung in einem Antwortschreiben auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion erklärt, das der Rheinischen Post vorliegt.

Stellenmarkt
  1. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

"Aus unserer Sicht sollten Vertragsabschlüsse durch unerlaubte Werbeanrufe nur dann zustande kommen, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Einverständnis in Textform bestätigen", forderte die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Nicole Maisch. Sie warf der Bundesregierung vor, es verpasst zu haben, branchenübergreifend eine verbraucherfreundliche Regelung durchzusetzen.

Die Zahl von Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe war zuvor leicht gesunken. Das teilte die Bundesnetzagentur im März 2016 mit. Demnach registrierte die Behörde im Jahr 2015 24.455 Beschwerden über unerlaubte Telefonwerbung, die ohne vorherige Einwilligung grundsätzlich verboten ist. "Diese Zahl ist leicht rückläufig", sagte Michael Reifenberg, Sprecher der Bundesnetzagentur für den Bereich Telekommunikation.

Ein Anbieter von Hundefutter aus Nürnberg musste im Dezember 2016 wegen unerlaubter Telefonwerbung ein Bußgeld in Höhe von 150.000 Euro zahlen. Die Ermittlungen der Bundesnetzagentur nach Beschwerden von Betroffenen hatten ergeben, dass die Werbeanrufe des Unternehmens CenturyBiz ohne Einwilligung der Verbraucher erfolgten.

Ein Sprecher des Unternehmens CenturyBiz sagte Golem.de auf Anfrage, es handele sich um ungerechtfertigte Vorwürfe, gegen die Einspruch eingelegt wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Bembelzischer 20. Jul 2017

Schon mal auf die Idee gekommen, einfach abzuheben und zu sagen: "Löschen Sie bitte...

Der Held vom... 20. Jul 2017

Genau dieses. Da ist für die überhaupt nicht aufwendig, geht rasend schnell und vor...

Crass Spektakel 19. Jul 2017

Ich habs ähnlich gelöst allerdings landet man bei mir "verdächtige Anrufe" auf dem...

GenXRoad 19. Jul 2017

Bekomme auch nie bon jemandem anrufe ausser Forsa Umfragen, und das war bald täglich, bis...

Bonarewitz 19. Jul 2017

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Ich speichere die Nummern fortlaufend unter...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /