Abo
  • Services:

Bundesregierung: Beschwerden über unerlaubte Telefonwerbung steigen drastisch

In diesem Jahr hat die Plage der Telefonwerbung wieder massiv zugenommen. Schon jetzt ist bei den Beschwerden bei der Bundesnetzagentur fast das Vorjahresniveau erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesnetzagentur
Bundesnetzagentur (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Die Zahl der Verbraucherbeschwerden bei der Bundesnetzagentur über unerlaubte Telefonwerbung ist im ersten Halbjahr 2017 drastisch auf 26.080 gestiegen. Damit wurde bereits fast das Vorjahresniveau von 29.298 Beschwerden erreicht. Dies hat die Bundesregierung in einem Antwortschreiben auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion erklärt, das der Rheinischen Post vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt am Main

"Aus unserer Sicht sollten Vertragsabschlüsse durch unerlaubte Werbeanrufe nur dann zustande kommen, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Einverständnis in Textform bestätigen", forderte die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Nicole Maisch. Sie warf der Bundesregierung vor, es verpasst zu haben, branchenübergreifend eine verbraucherfreundliche Regelung durchzusetzen.

Die Zahl von Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe war zuvor leicht gesunken. Das teilte die Bundesnetzagentur im März 2016 mit. Demnach registrierte die Behörde im Jahr 2015 24.455 Beschwerden über unerlaubte Telefonwerbung, die ohne vorherige Einwilligung grundsätzlich verboten ist. "Diese Zahl ist leicht rückläufig", sagte Michael Reifenberg, Sprecher der Bundesnetzagentur für den Bereich Telekommunikation.

Ein Anbieter von Hundefutter aus Nürnberg musste im Dezember 2016 wegen unerlaubter Telefonwerbung ein Bußgeld in Höhe von 150.000 Euro zahlen. Die Ermittlungen der Bundesnetzagentur nach Beschwerden von Betroffenen hatten ergeben, dass die Werbeanrufe des Unternehmens CenturyBiz ohne Einwilligung der Verbraucher erfolgten.

Ein Sprecher des Unternehmens CenturyBiz sagte Golem.de auf Anfrage, es handele sich um ungerechtfertigte Vorwürfe, gegen die Einspruch eingelegt wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. für 147,99€ statt 259,94€

Bembelzischer 20. Jul 2017

Schon mal auf die Idee gekommen, einfach abzuheben und zu sagen: "Löschen Sie bitte...

Der Held vom... 20. Jul 2017

Genau dieses. Da ist für die überhaupt nicht aufwendig, geht rasend schnell und vor...

Crass Spektakel 19. Jul 2017

Ich habs ähnlich gelöst allerdings landet man bei mir "verdächtige Anrufe" auf dem...

GenXRoad 19. Jul 2017

Bekomme auch nie bon jemandem anrufe ausser Forsa Umfragen, und das war bald täglich, bis...

Bonarewitz 19. Jul 2017

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Ich speichere die Nummern fortlaufend unter...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /