Bundesrechtsanwaltskammer: BeA-Webseite zeitweise angreifbar

Die Webseite zum Anwaltspostfach BeA ist zurzeit offline - zwischendurch war eine ungeschützte Wordpress-Installation erreichbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Humorvoll wird das BeA mit dem Spruch "Digital. Einfach. Sicher." beworben.
Humorvoll wird das BeA mit dem Spruch "Digital. Einfach. Sicher." beworben. (Bild: BRAK (Screenshot))

Seit Montagmittag gibt es auf der Webseite des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (BeA) eine Reihe von Problemen. Zurzeit ist dort nur eine Fehlermeldung zu sehen. Zwischenzeitlich war eine Wordpress-Installation erreichbar, was von Angreifern relativ einfach für eine Remote Code Execution ausgenutzt werden könnte.

Das BeA ist ein Kommunikationssystem für Rechtsanwälte und Gerichte, das wegen zahlreicher Sicherheitspannen in der Kritik ist. Auch Golem.de deckte mehrfach Sicherheitsprobleme beim BeA auf.

Webseite seit Mittag nicht erreichbar

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) betreibt eine Informationsseite zum BeA unter bea.brak.de. Heute Mittag war dort zeitweise eine leere Standard-Wordpress-Seite zu sehen, einige Zeit später nur noch ein Datenbankfehler. Daraufhin fand sich dort eine ungeschützte Wordpress-Installation.

Inzwischen sieht man auf der Seite eine Fehlermeldung, auf der auch die Versionen des Apache-Webservers (2.4.26) sowie die verwendete PHP- (5.6.31) und OpenSSL-Version (1.0.2k) zu sehen sind: lange veraltete und nicht mehr unterstütze Versionen.

Ungeschützte Wordpress-Installation ermöglicht Remote Code Execution

Am gefährlichsten ist bei all dem die ungeschützte Wordpress-Installation. Ein Angreifer, der zu diesem Zeitpunkt die BeA-Seite aufgerufen hätte, hätte die Installation selbst durchführen können und wäre in der entsprechenden Wordpress-Instanz Administrator. Durch die Installation eines Plugins lässt sich so auch Code auf dem Server ausführen.

Ebenso ist es möglich, die Installation damit anschließend wieder rückgängig zu machen, so dass ein solcher Angriff auch nicht unbedingt auffällt. Ein Angreifer könnte somit auch eine Hintertür platzieren, die kaum auffällt.

Hierbei handelt es sich zwar nur um die Informationswebseite zum BeA, nicht um das BeA selbst. Doch auch auf der eigentlichen BeA-Seite gibt es technische Probleme. Wenn man die Domain über HTTP aufruft wird man auf eine unsinnige URL ("https:///") weitergeleitet, was im Browser ebenfalls zu einer Fehlermeldung führt.

Wir haben die Bundesrechtsanwaltskammer um eine Stellungnahme gebeten. "Die Nichterreichbarkeit der Seite ist uns bekannt, wir arbeiten an dem technischen Problem", schreibt uns die Pressestelle der Anwaltskammer dazu. Auf eine spätere Nachfrage, in der wir auf das Wordpress-Sicherheitsproblem verweisen, haben wir bislang keine Antwort erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TheUnichi 05. Okt 2020

Dass es die Plugins gibt, macht das Grundproblem nicht besser. In PHP kann man via...

TheUnichi 05. Okt 2020

Wenn in PHP 5.4 morgen eine gravierende Sicherheitslücke entdeckt wird, wird RedHat dort...

Ykandor 29. Sep 2020

Webbaukästen sind so coooool. Da spart man sich haufenweise Geld für die eigene Tasche...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

  3. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /