Abo
  • IT-Karriere:

Bundesrat: Swisscom soll Glasfaser für die Konkurrenz öffnen

Der Bundesrat will die Swisscom zwingen, auch ihr Glasfasernetz für die Konkurrenz zu öffnen. Auf dem Land gehe der Glasfaserausbau nicht schnell genug voran.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom (Bild: Swisscom)

Der Bundesrat der Schweiz will das Fernmeldegesetz ändern, um bei einer schlechten Versorgung auch die Glasfaser der Konkurrenz zu öffnen. Das gab der Bundesrat am 7. September 2017 bekannt. Davon ist besonders die Swisscom betroffen.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. SCHOTT AG, Mitterteich

"Der Zugang zum Teilnehmeranschluss soll künftig vom Bundesrat technologieneutral ausgestaltet werden können, sofern es zu einem Marktversagen kommt. Marktbeherrschende Anbieterinnen müssten diesfalls den Zugang nicht nur zu den traditionellen Kupferanschlussleitungen gewähren, sondern auch zu leitungsgebundenen Anschlüssen, die auf neuen Technologien basieren (zum Beispiel Glasfaser)."

Die Swisscom kritisierte den Entscheid als " unnötig und schädlich". Der Netzbetreiber sehe keinen Bedarf für eine Revision des Fernmeldegesetzes. "Im Festnetz können Kunden aus bis zu drei unabhängigen Netzinfrastrukturen wählen, darunter die Netze von Swisscom, Kabelnetzbetreibern und Elektrizitätswerken."

Sunrise: kein Wettbewerb auf dem Land

Erst kürzlich habe beispielsweise der Kabelnetzbetreiber UPC beschlossen, in den Gemeinden Riehen und Lausanne seine Angebote über die Netze von Swisscom zu den Kunden zu bringen. Swisscom investiere jährlich rund 1,7 Milliarden Franken (1,56 Milliarden Euro) und trage somit den Großteil aller Investitionen in die Schweizer Telekominfrastruktur. Ein Ausbau der Regulierung hätte zur Folge, dass sich die Investitionen vor allem auf dicht besiedelte, städtisch geprägte Gebiete konzentrieren würden.

Auch in ländlichen Gebieten müssten Kunden zwischen mehreren Breitband-Angeboten und attraktiven Preisen wählen können, sagte der Chef von Sunrise. Die Revision wird nicht nur von Suisse Digital, UPC, Sunrise und Salt gefordert, sondern auch von Green, Init7 und VTX. Auch Swiss Fibre Net, das Gemeinschaftsunternehmen von lokalen und regionalen Energieversorgern, in welchem Städte und Gemeinden mit offenem Glasfasernetz vertreten sind, sowie Openaxs, der Verband Schweizer Elektrizitätsversorgungsunternehmen zur Förderung von offenen Breitbandnetzen, unterstützen die Gesetzesänderung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

fluffycat 09. Sep 2017

Also vermieten sie die Leitung doch? Also so teuer ist die Swisscom jetzt auch nicht...

pumok 08. Sep 2017

In der Schweiz? Das war ein Volksentscheid, dafür dem Staat die Schuld zu geben ist...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /