Abo
  • Services:
Anzeige
Swisscom-Technik
Swisscom-Technik (Bild: Swisscom)

Bundesrat: Swisscom muss die Datenrate verdoppeln

Swisscom-Technik
Swisscom-Technik (Bild: Swisscom)

Die Swisscom muss allen Bürger in der Grundversorgung einen etwas schnelleren Internetzugang bieten. Der Preis bleibt laut Bundesrat gleich.

Anzeige

Der Bundesrat der Schweiz hat entschieden, dass die Mindestgeschwindigkeit für Internetzugänge der Swisscom in der Grundversorgung verdoppelt werden muss. Das gab das Bundesamt für Kommunikation bekannt.

Seit dem 1. März 2012 beträgt die Downloadrate in dem Land mindestens 1.000 KBit/s (1 MBit/s) und die Uploadrate 100 KBit/s. "In Zukunft soll die Zugangsgeschwindigkeit demnach auf 2.000 beziehungsweise 200 KBit/s erhöht werden", erklärte das Bundesamt. Der Höchstbetrag von 55 Franken (46 Euro) pro Monat für einen Anschluss mit einer solchen Internetverbindung bleibe unverändert.

Die Schweiz ist eines der Länder, in denen jeder Bürger ein Recht auf einen Internetzugang hat.

Wie die Swisscom am 6. November 2014 erklärte, waren über das Festnetz Ende September 1,1 Millionen Wohnungen und Geschäfte mit "Ultrabreitband" versorgt, die nun von hohen Bandbreiten von bis zu 1 GBit/s profitieren können. Die Anzahl der Festnetz-Breitbandanschlüsse erhöhte sich im dritten Quartal um 17.000 auf 1,87 Millionen.

In Deutschland hatte ein Gemeindetag gefordert, dass jeder einzelne Haushalt mit einem Glasfaseranschluss (Fiber To The Building) versorgt werden müsse. Der Landesvorstand des Gemeindetags Baden-Württemberg hatte von der Bundesregierung gefordert, das Telekommunikationsgesetz entsprechend zu ändern. Im ländlichen Raum Baden-Württembergs, wo mehrere international tätige Unternehmen ihren Sitz hätten, gebe es bisher nur im Ausnahmefall Glasfaseranschlüsse bis in die einzelnen Betriebe oder Haushalte. Die Bundesregierung plant in der digitalen Agenda bis zum Jahr 2018 eine flächendeckende Grundversorgung von 50 MBit/s.


eye home zur Startseite
mgh 12. Nov 2014

Hast meinen Comment geflissentlich überlesen, oder? ;) Um es dir einfach zu machen: Dort...

__destruct() 07. Nov 2014

Man isoliert durch eine Maßnahme eine Gruppe von der anderen und zwar in einer solchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRABAG Property and Facility Services GmbH, Münster
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Was sind das für Preise?

    Kakiss | 00:21

  2. Re: Da hat mal wieder jemand keine Ahnung

    chrysaor1024 | 00:20

  3. Re: Was wird denn da erforscht?

    thinksimple | 00:20

  4. Re: Sinnlos

    neocron | 00:17

  5. Re: Das war Golem!

    bombinho | 00:15


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel