Abo
  • Services:

Bundespolizei: Gestohlener Tesla in Einzelteilen gefunden

Die Bundespolizei hat in einem Kleintransporter Teile eines Tesla Model S gefunden, der zuvor in den Niederlanden als gestohlen gemeldet wurde. Der Transporter wurde nahe der polnischen Grenze entdeckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gestohlene Teile eines Tesla Model S
Gestohlene Teile eines Tesla Model S (Bild: Bundespolizei)

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters haben Bundespolizisten am 30. Mai 2017 Karosserieteile eines Tesla Model S auf der Ladefläche entdeckt. Der 40-jährige Fahrer des Transporters wurde vorläufig festgenommen.

  • Tesla-Teile auf einem Transporter (Bild: Bundespolizei)
Tesla-Teile auf einem Transporter (Bild: Bundespolizei)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Eine Bundespolizeistreife überprüfte am Nachmittag auf der Autobahn A12 einen in Richtung deutsch-polnische Grenze fahrenden Mercedes Sprinter, der in Litauen zugelassen ist. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Müllrose in Brandenburg wurden acht Einzelteile eines Tesla Model S auf der Ladefläche entdeckt.

Der Fahrer gab an, die Fahrzeugteile in Amsterdam gekauft zu haben und legte dafür eine Rechnung vor, die sich bei der Überprüfung als gefälscht erwies. Bei der Kontrolle der Karosserieteile stellte sich heraus, dass diese zu einem vor einigen Tagen in den Niederlanden gestohlenen Model S gehören.

Ein Tesla Model S hat einen Marktwert von mindestens 71.350 Euro. Die Fahrzeugteile, die dem Foto der Bundespolizei zufolge offenbar auch einen Teil des Akkus umfassen, wurden sichergestellt. Über den Verbleib des restlichen Fahrzeugs wurden keine Angaben gemacht. Gegen den Fahrer des Kleintransporters wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hehlerei eingeleitet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ArcherV 01. Aug 2017

Nur das Tesla auch gerade durchsetzt und Linux eher ein Dauer Rohrkrepierer ist

Lanski 01. Aug 2017

Ein Tesla ist ein fahrender Computer quasi, und die Teile von dem Auto kann man fast...

Lanski 01. Aug 2017

Es geht um News, die leute aus dem IT bereich interessieren dachte ich. Naja ich bin aus...

ArcherV 27. Jul 2017

Tesla Film? Ist denn die ganze Tür unter Spannung? :D

schueppi 27. Jul 2017

Was für eine Frage... Ein V8 einbauen und den nächsten Tesla auf der Autobahn stehen...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /