Abo
  • IT-Karriere:

Bundesnetzagentur: Was jetzt versteigert wird, hat "sehr kurze Reichweiten"

5G wird nicht mit der nächsten Auktion im Frühjahr 2019 flächendeckend, sondern wenn überhaupt, dann erst mit der übernächsten. Das stellte der Chef der Bundesnetzagentur Jochen Homann sichtlich genervt klar.

Artikel veröffentlicht am ,
Homann spricht am 29. November 2018 in Berlin.
Homann spricht am 29. November 2018 in Berlin. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die im Frühjahr 2019 anstehende 5G-Frequenzauktion "ist nicht das Endspiel, sondern wir befinden uns in einem Prozess", sagte Jochen Homann, Chef der Bundesnetzagentur, am 29. November 2018 auf der Breko-Jahrestagung (Bundesverband Breitbandkommunikation) in Berlin. "Was jetzt versteigert wird, hat sehr kurze Reichweiten", betonte Homann in Bezug auf die anstehende Versteigerung im Bereich 3,5 GHz. Weitere Vergaben würden folgen.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  2. Kliniken Schmieder, Stuttgart

Die Diskussion über Flächendeckung war nach den Worten von Homann "physikalisch fehlgeleitet. Die Reichweite liegt bei ein paar Hundert Metern, vielleicht bei einem Kilometer". Flächendeckung würde hier sehr viele neue Funkstationen im hohen Hunderttausender Bereich erfordern, und das für jeden Netzbetreiber, sagte Homann.

Mit der digitalen Dividende II wurden im Jahr 2015 die 700-Frequenzen vergeben. "Doch diese werden bis heute kaum genutzt. Das liegt daran, dass die Länder wollten, dass die Bereiche nach und nach freigeräumt werden", erklärte Homann. Doch auch andere Frequenzen eigneten sich für 5G. "Und natürlich erreichen wir nicht alle weißen Flecken", fügte Homann hinzu.

Homann wirkte gereizt

Die Diskussion der vergangenen Wochen ist an Homann nicht spurlos vorübergegangen. Er betonte zwar immer wieder, man sei an Kritik gewöhnt, sagte aber auch zum wiederholten Mal, dass die Kritiker pauschal "Verständnisprobleme" hätten und Debatten auf einer "Sachgrundlage erfolgen" sollten.

Auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) betonte in seiner Eröffnungsrede: "Die Frequenzauktion ist nicht der Abschluss des 5G-Ausbaus. Um wirkliche Abdeckung zu erreichen, müssen weitere Schritte folgen." Dennoch bleibe das Schließen von Funklöchern die Hauptaufgabe. 5G müsse so schnell wie möglich Flächendeckung erreichen und es müsse so schnell wie möglich ausgerollt werden. Die nächste Frequenzversteigerung erfolge im Jahr 2023. Die Anwesenden sollten "schon mal Geld bereithalten".



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

/mecki78 30. Nov 2018

Der Bereich der "Digitalen Dividende", das ist der Bereich 790 - 814 MHz und 838 - 862...

luckyfreddy 30. Nov 2018

Irgendwie kommt hier vieles durcheinander. Die Versteifung auf den Begriff 5G ist hierbei...

Bashguy 30. Nov 2018

Endlich hat der Kerl mal die Eier seine eigene Meinung zu vertreten anstatt die...

Snooozel 30. Nov 2018

Ist ja auch kein Wunder, die gesamte Außenpolitik von Deutschland basiert rein auf...

it-fuzzy 30. Nov 2018

Millionen Bürger sind noch mehr genervt von den Funklöchern. Täglich. Mag sein, dass 5G...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /