Abo
  • Services:

Bundesnetzagentur: Über 900.000 Tests bei Datenratenmessung in Deutschland

Viele Nutzer wollen wissen, was ihr Internetzugang wirklich bietet. Im Festnetz sind zwischen 50 und 100 MBit/s fast nur in den Ballungszentren Berlin, Hamburg, Hannover, Ruhrgebiet, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart und München zu finden. Darüber wird das reale Angebot noch rarer.

Artikel veröffentlicht am ,
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s im Sommer 2016
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s im Sommer 2016 (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Bei der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur wurden seit dem Start im September 2015 insgesamt 900.000 Tests durchgeführt. Das gab die Behörde am 5. Oktober 2016 bekannt. "Ich freue mich über die sehr große Nachfrage an unserem Test", sagte Wilhelm Eschweiler, Vizepräsident der Bundesnetzagentur. "Verbraucher können mit der Messung die tatsächliche mit der vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate vergleichen."

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Die Anzahl der Nutzer, die an der Breitbandmessung teilnahmen, wird von der Bundesnetzagentur nicht veröffentlicht. In rund 520.000 Fällen nutzten die Endkunden die App für ihre Messung, wobei die Messungen größtenteils über WLAN durchgeführt wurden. Viele Endkunden hätten die Breitbandmessung auch öfter und über einen längeren Zeitraum genutzt.

Kaum sehr schnelle Internetzugänge

Im September 2015 wurde die neue Breitbandmessung gestartet. Ein Test kann für stationäre Anschlüsse unter breitbandmessung.de erfolgen. Für Messungen im Mobilfunknetzwerk ist eine App vorhanden. Die Bundesnetzagentur hatte im Sommer eine Kartenfunktion für ihre Breitbandmessung veröffentlicht. Danach gab es in Deutschland kaum Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse im Bereich zwischen 50 und 100 MBit/s.

Auch heute sind Festnetzanschlüsse im Bereich zwischen 50 und 100 MBit/s hauptsächlich in den Ballungszentren Berlin, Hamburg, Hannover, Ruhrgebiet, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart und München vorhanden. Im Bereich 200 MBit/s bis 500 MBit/s finden sich kaum noch Abschlüsse, die meisten sind im Ruhrgebiet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Ovaron 08. Okt 2016

Es zählt trotzdem die Strecke als Tiefbau. Wenn Du gegenlautende Informationen hast...

Ovaron 08. Okt 2016

Hast Du denn irgendwelche Daten auf Deinem PC die für das BKA und die anderen Stasi...

pioneer 08. Okt 2016

Jo, er gräbt immer neue Unwahrheiten aus, anstatt auf die vorherige Antwort einzugehen...

Ovaron 07. Okt 2016

Hm. Groß Umstadt? Dorndiehl?

gan 06. Okt 2016

Wie deckt sich das damit, dass viele Anwender zwar für 16 Mbit zahlen, aber nur 2 bis 8...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /