Abo
  • Services:
Anzeige
Telefónica-Fahnen
Telefónica-Fahnen (Bild: Telefónica)

Bundesnetzagentur: Telefónica klagt gegen Mobilfunkauktion

Telefónica-Fahnen
Telefónica-Fahnen (Bild: Telefónica)

Die Telefónica will nicht, dass ein Teil der erwarteten Einnahmen aus der Mobilfunkauktion als Förderung in den Glasfaserausbau auf dem Land gehen. Damit werde die Deutsche Telekom bevorzugt, so der spanische Konzern.

Anzeige

Die Telefónica klagt gegen die Mobilfunkauktion. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, geht der Konzern vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen das Versteigerungsverfahren der Bundesnetzagentur als "diskriminierend und wettbewerbsfeindlich" vor.

Die Telefónica kritisiert, dass mit einem Teil der Einnahmen aus der Mobilfunkauktion der Glasfaserausbau in bisher unterversorgten ländlichen Regionen gefördert werden soll. Besonders die Deutsche Telekom, die bisher den weitaus größten Teil der staatlichen Subventionen erhalten habe, bekäme somit einen Teil des Betrages für die Ersteigerung der Mobilfunkfrequenzen wieder zurückerstattet.

"Das beeinflusst das Bieterverhalten und führt damit zu Wettbewerbsverzerrungen", erfuhr die Wirtschaftswoche bei der Telefónica. "Zur Wahrung unserer Rechtsposition haben wir deshalb fristgerecht Klage erhoben", bestätigt ein Telefónica-Sprecher.

Auch Liquid Broadband hat vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen das von der Bundesnetzagentur festgelegte Vergabeverfahren für die Versteigerung der Frequenzen Klage erhoben. Johanna Lange von Liquid Broadband sagte Golem.de: "Das Problem entsteht durch eine Gleichbehandlung ungleicher Marktteilnehmer im Vergabeverfahren. Dieses sieht vor, dass Neueinsteiger und etablierte Anbieter gegeneinander bieten müssen."

Es geht um die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen, deren Laufzeit endet, sowie Rundfunkfrequenzen, die durch die Umstellung auf DVB-T2 frei werden. Durch die Umstellung der Rundfunkausstrahlung wird ab 2017 schrittweise ein zusammenhängendes Frequenzband frei. Die besonders geeigneten Frequenzen im 700-MHz-Bereich, auch als die Digitale Dividende 2 bezeichnet, ermöglichen laut Bundesnetzagentur mit relativ wenigen Funkstationen den Netzausbau.


eye home zur Startseite
bplhkp 06. Mär 2015

Eine Runde Mitleid für den armen spanischen Großkonzern, der es sich sich nicht leisten...

ICH_DU 06. Mär 2015

außerdem bedeutet das nur eigene Technik und nicht unbedingt eigene Leitungen ;)

packfacker 06. Mär 2015

Wie soll man denn ohne Frequenzen ein konkurenzfähiges Mobilfunknetz betreiben? Nebenbei...

Clown 06. Mär 2015

Darf ich fragen wer "Wir" sind? :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEFFENBACHER GMBH Maschinen- und Anlagenbau, Eppingen
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Düsseldorf
  3. JERMI Käsewerk GmbH, Laupheim-Baustetten
  4. Dakine Shop GmbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Prepaid

    Telefónica verkürzt Optionslaufzeit auf 28 Tage

  2. Amazon Echo und Echo Dot im Test

    Alexa, so wird das nichts!

  3. Petunia Tech

    Wisoccero spielt Fußball

  4. AMD Ryzen 7

    AM4-Mainboards für Ryzen bereits im Handel

  5. Elektroauto

    Der Smart wird elektrisch - erhältlich ab 21.940 Euro

  6. Smartphone

    Samsung stellt Prozessor für Galaxy S8 vor

  7. 5 GHz

    T-Mobile setzt LTE-U im WLAN-Spektrum ein

  8. BiCS3

    Toshibas 512-GBit-Flash-Chips werden in Mustern ausgeliefert

  9. Europäischer Haftbefehl

    Britische Polizei nimmt mutmaßlichen Telekom-Hacker fest

  10. Bodyhacking

    Ich, einfach unverbesserlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

  1. Re: xD ein Smart für 22.000¤

    spaetzlesdrucker | 12:35

  2. Re: Wer noch sucht:

    PiranhA | 12:35

  3. Re: ECC unterstützt!

    Kleba | 12:35

  4. Re: Chipsatz und Treiber

    superdachs | 12:35

  5. Das Deutsche ist eine sehr heterogene Sprache

    Reci | 12:34


  1. 12:38

  2. 12:08

  3. 12:00

  4. 11:46

  5. 11:31

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel