Bundesnetzagentur: Starke Zunahme von SMS-Nutzung in Deutschland

0,8 Milliarden mehr SMS gingen durch die Mobilfunknetze, hat die Bundesnetzagentur errechnet.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Vodafone versteigerte die erste SMS der Welt als NFT.
Vodafone versteigerte die erste SMS der Welt als NFT. (Bild: Vodafone Deutschland)

Erstmals seit dem Jahr 2012 haben die Bundesbürger wieder öfter SMS (Short Message Service) genutzt. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 7,8 Milliarden SMS verschickt und damit 0,8 Milliarden mehr als 2020, wie aus einem Papier der Bundesnetzagentur hervorgeht, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Simsen war seit den 1990er Jahren eine umgangssprachliche Bezeichnung für das Versenden von Kurzmitteilungen mit einem Mobiltelefon.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SAP Consultant (m/w/d)
    ATCP Management GmbH, Berlin
Detailsuche

Im Jahr 2012 wurde mit 59,8 Milliarden verschickter Kurznachrichten der Höhepunkt erreicht. Danach ging es abwärts. Viele Nutzer wechselten auf Messengerdienste wie Whatsapp, Signal, Threema oder Facebook Messenger.

Verstärkte Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Warum geht es jetzt wieder aufwärts? Die Behörde vermutet, dass dies unter anderem an der verstärkten Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung liegen könnte: Verbraucher bekommen bei Bezahldiensten und anderen Apps eine SMS zugesandt, um sich mit dem darin enthaltenen Code zusätzlich zum normalen Passwort ausweisen zu können.

Bei dem über sechsstündigen Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram im Oktober 2021 schrieben die Menschen ungewöhnlich viele SMS: Deren Zahl verdreifachte sich bei O2 im Vergleich zu den Vorabenden beinahe. Manche Nutzer berichteten von Problemen beim SMS-Versand im O2-Netz. Teilweise seien SMS während des Facebook-Ausfalls erst nach mehreren Versuchen gesendet worden. Facebook erklärte den Ausfall mit einer fehlerhaften Netzwerk-Konfiguration. Dadurch sei der Datenverkehr zwischen den Rechenzentren zusammengebrochen.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der SMS-Dienst wird im Dezember 2022 sein 30-jähriges Jubiläum feiern können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oekotex 28. Mär 2022 / Themenstart

Und genau das mag ich an Threema. Da kann ich Leuten meine ID geben, fertig. Damit kann...

d0p3fish 28. Mär 2022 / Themenstart

Ich habe da nicht 100% Durchblick, Vorallem was der yubikey noch alles kann. Aber ist das...

Adi Does 27. Mär 2022 / Themenstart

Two-Factor halt. Manchmal nervt es, weil man sich nicht anders anmelden kann, manchmal...

bootstorm 27. Mär 2022 / Themenstart

Ich habe nur SMS/RCS bzw Google Chat. Software von Meta wird konsequent gemieden und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
Artikel
  1. Cloud API: Whatsapp öffnet Plattform für Unternehmen
    Cloud API
    Whatsapp öffnet Plattform für Unternehmen

    In nur wenigen Minuten sollen auch kleine Unternehmen künftig einen API-Zugang zu Whatsapp einrichten können - und das kostenfrei.

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. Marvel-Serie: Disney plant vierte Staffel von Daredevil für Disney+
    Marvel-Serie
    Disney plant vierte Staffel von Daredevil für Disney+

    Noch sollen sich die Arbeiten an der Fortsetzung der Marvel-Serie Daredevil, die für Disney+ geplant ist, ganz am Anfang befinden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /