Bundesnetzagentur: Rund 2,3 Millionen Nutzer haben weniger als 10 MBit/s

Erstaunlich viele Haushalte sind weiter schlecht versorgt oder wollen keine höheren Datenraten. Mindestens 144 KBit/s gilt der Bundesnetzagentur weiter als Breitband.

Artikel veröffentlicht am ,
Vorstellung des Jahresberichts 2020 der Bundesnetzagentur
Vorstellung des Jahresberichts 2020 der Bundesnetzagentur (Bild: Bundesnetzagentur)

Noch 2,3 Millionen Kunden nutzen Anschlüsse mit einer nominellen Datenrate von weniger als 10 MBit/s. Das gab die Bundesnetzagentur am 19. Mai 2021 aus ihrem Jahresbericht 2020 bekannt. Die Anzahl der langsamen Zugänge hat sich zum Vorjahr um rund 0,6 Millionen verringert.

Stellenmarkt
  1. Product Owner E-Commerce (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  2. Azure Full-Stack Web Developer (m/w/d)
    Team Beverage Convenience GmbH, Rostock
Detailsuche

Als Breitband gelten für die Bundesnetzagentur weiterhin alle Anschlüsse mit einer Bandbreite von mindestens 144 KBit/s. Die Behörde beruft sich dabei auf "gültige Vorgaben der Europäischen Kommission im Rahmen der EU-Breitbandstatistik (COCOM)".

Mehr Zugänge mit 100 MBit/s

Im Jahr 2020 wurden weiter verstärkt Anschlüsse mit hohen Datenraten nachgefragt. Rund 11,6 Millionen Anschlüsse wurden Ende 2020 mit mindestens 100 MBit/s vermarktet.

Bei einer Gesamtzahl von 36,1 Millionen in Festnetzen vermarkteten Anschlüsse erhöhte sich damit bis zum Jahresende 2020 der Anteil der gebuchten Zugänge mit mindesten 100 MBit/s auf rund 32 Prozent. Dabei versprachen circa 1 Million Anschlüsse eine vermarktete Bandbreite von 1 GBit/s und mehr.

Mit einem Anteil von 70 Prozent (25,4 Millionen) basierte der Großteil der Anschlüsse weiterhin auf unterschiedlichen DSL-Technologien. Auf alle anderen Anschlussarten entfielen insgesamt etwa 10,7 Millionen Zugänge.

Hier waren es mit rund 8,7 Millionen überwiegend Zugänge auf Basis von HFC-Netzen. Auf FTTB/FTTH (Fiber To The Building/Home) beruhten rund 1,9 Millionen Anschlüsse. Weniger als 0,1 Millionen Anschlüsse verteilten sich auf funkbasierte Technologien (BWA), Festverbindungen sowie Satellit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. BSR: Wasserstoff-Müllautos für Berlin
    BSR
    Wasserstoff-Müllautos für Berlin

    Die Berliner Stadtreinigung (BSR) wird künftig mit Wasserstoff-Müllwagen von Faun unterwegs sein. Zwei Fahrzeuge werden sofort eingesetzt, zwölf folgen.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Nintendo: Link über den Wolken und Metroid in 2D
    Nintendo
    Link über den Wolken und Metroid in 2D

    E3 2021 Nintendo hat keine Switch Pro, aber Neuigkeiten zu The Legend of Zelda und ein Überraschungs-Metroid vorgestellt.

Faksimile 07. Jun 2021 / Themenstart

Buchen können und bekommen ist noch einmal unterschiedlich. Was nützt es dem Kunden...

Landorin 22. Mai 2021 / Themenstart

Mensch, jetzt wundert mich beim Breitbandausbau gar nichts mehr. Was für Pfeifen haben...

solary 19. Mai 2021 / Themenstart

die liebe Telekom berechnet mir den vollen Preis, liefert aber nur 70-75% von wegen wollen

berritorre 19. Mai 2021 / Themenstart

Ja, also 144kBit/s als Breitband zu bezeichnen finde ich schon lächerlich, vor allem in...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) [Werbung]
    •  /