Abo
  • IT-Karriere:

Bundesnetzagentur: Ping-Anrufe aus Weißrussland müssen nicht bezahlt werden

Die Bundesnetzagentur hat viele Beschwerden erhalten, bei denen Rückrufe nach Weißrussland provoziert wurden. Die Betroffenen müssen nicht zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Gebäude der Bundesnetzagentur
Das Gebäude der Bundesnetzagentur (Bild: Bundesnetzagentur)

Knapp 300 Verbraucher hatten sich bei der Bundesnetzagentur über Ping-Anrufe aus Weißrussland beschwert. Wie die Bundesnetzagentur am 28. Mai 2018 bekanntgab, hat die Behörde verfügt, dass Mobilfunknetzbetreiber den Betroffenen die Kosten, die durch die Anwahl dieser Rufnummern entstanden sind, nicht mehr in Rechnung stellen dürfen.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Falls Verbraucher bereits Rechnungen erhalten haben, dürfen die Netzbetreiber diese Forderungen nicht mehr eintreiben. Haben Verbraucher bereits Rechnungen bezahlt, sollten sie mit Unterstützung der Verbraucherzentralen versuchen, das Geld zurückzufordern.

Die Lockanrufe haben einen Rückruf zum Ziel. Wer die Nummer anruft, erreicht häufig Bandansagen, die mehrere Euro pro Minute kosten. Diese reichen von unverständlichen Ansagen in anderer Sprache bis hin zu Gewinnspielen, Erotikansagen oder angeblichen Paketzustellungen. Ziel der Betrüger ist es, dass die Anrufer möglichst lange in der Leitung bleiben. Sie profitieren von den generierten Verbindungsentgelten.

Weißrussische Nummern ähneln lokaler Vorwahl in Sachsen

"Wir gehen weiterhin konsequent gegen Ping-Anrufe vor. Der Schutz der Verbraucher vor telefonischer Belästigung hat für uns Priorität", erklärte Behördenchef Jochen Homann. "Der deutliche Rückgang der Beschwerden über Ping-Anrufe zeigt, dass unsere Maßnahmen erfolgreich sind. Gerade die Preisansageverpflichtung hat Wirkung gezeigt."

Die weißrussischen Nummern haben Ähnlichkeit mit Vorwahlen in Sachsen: Die Vorwahl von Weißrussland 00375 ähnelt der deutschen Vorwahl 0375. Unter der Vorwahl 0375 sind die Städte Lichtentanne, Sachs, Oelsnitz/Erzgebirge, Steinpleis, Stenn, Wilkau-Haßlau und Zwickau erreichbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

x2k 29. Mai 2018

Die Fritzbox kann das, und vieles andere auch. Aber ich meinte eher das Handy Netz.

kabauterman 29. Mai 2018

Sehe ich absolut genau so, das hier ist ein Dummheit-Freifahrt-Schein! Was ich gerne mal...

LinuxMcBook 29. Mai 2018

Wenn ich ohnehin zurück rufen muss, dann habe ich noch 5 Sekunden Zeit das zu googeln...

Schrödinger's... 28. Mai 2018

Da vermisst jemand BTX


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /