Bundesnetzagentur: Mobilfunkanlagen müssen gegen Stromausfälle gesichert sein

Seit dem Hochwasser wird die Ausfallsicherheit der Moibilfunkbetreiber diskutiert. Die Bundesnetzagentur hat dazu einiges zu sagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kernnetz: Nur-Blei-Batterien als Teil der USV bei Telefónica Deutschland
Kernnetz: Nur-Blei-Batterien als Teil der USV bei Telefónica Deutschland (Bild: Telefónica Deutschland)

Die Bundesnetzagentur widerspricht Aussagen, nach denen Mobilfunkbetreiber keinen staatlichen Auflagen zur Ausfallsicherheit folgen müssten. Michael Reifenberg, Sprecher der Bundesnetzagentur, sagte Golem.de auf Anfrage, der Katalog von Sicherheitsanforderungen umfasse auch die Stromversorgung und "physische und elementare Schutzanforderungen".

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
Detailsuche

Hier seien "angemessene technische Vorkehrungen und sonstige Maßnahmen zu treffen", erklärte Reifenberg. Einzelheiten ergäben sich aus Paragraf 109 des Telekommunikationsgesetzes sowie dem Katalog von Sicherheitsanforderungen. "Die konkreten Anforderungen richten sich nach der Kritikalität der betroffenen Netzebene", sagte Reifenberg.

So ist in einem Telefónica-Standort im Süden Berlins, der zum Kernnetz des Konzerns gehört, aus Sicherheitsgründen nicht einmal von außen erkennbar, wer Mieter des Gebäudes ist. Nur nach einer Sicherheitsüberprüfung gelangt man ins Innere.

Der Leiter Planung und Technik des Bayrischen Rundfunks, Helwin Lesch, hatte mit Blick auf Umweltkatastrophen wie dem Julihochwasser 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erklärt, die Mobilfunkbetreiber hätten bei jedem Standort nur die Rendite als einziges Ziel. Bei den Mobilfunkplattformen sei "keine Reserve da. Da sind ein paar Kondensatoren, die noch eine Weile, ein paar Minuten vielleicht, das Ding am Leben halten", erklärte Lesch. Der Weiterbetrieb sei laut Lesch schlicht nicht im Zielkorridor der Mobilfunkunternehmen, wozu es auch keine staatlichen Auflagen gebe.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Auch Telefónica erklärte: "Diese Sichtweise von Herrn Lesch ist so nicht korrekt. Grundsätzlich schützen wir unsere Mobilfunkanlagen gegen kurzzeitige Stromausfälle - mindestens mit leistungsfähigen Akkumulatoren, an wichtigen und größeren Standorten wie Netzknoten zudem zusätzlich unter anderem auch mit Diesel-Notstromaggregaten als Netzersatzanlage (NEA) bei längerfristigen Unterbrechungen der Energieversorgung", sagte Telefónica-Sprecher Jörg Borm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Elektroautos: BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion
    Elektroautos
    BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion

    BMW steigt zwar nicht komplett aus dem Verbrennergeschäft aus, doch ab 2024 sollen in Münchner Stammwerk keine Verbrennungsmotoren mehr gebaut werden.

  2. Hasbro: Halo Needler kommt als Nerf-Gun
    Hasbro
    Halo Needler kommt als Nerf-Gun

    Der Halo Needler kann motorisiert zehn Nerf-Elite-Darts verschießen und kommt mit Effektbeleuchtung und einem Standfuß.

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /