Abo
  • Services:
Anzeige
Glasfaser einblasen
Glasfaser einblasen (Bild: Ewe Tel)

Bundesnetzagentur: Festnetz trotz EU-Vorgabe weiter regulieren

Die Bundesnetzagentur lehnt einen Vorstoß der EU-Kommission, wichtige Festnetzbereiche aus der Regulierung zu entlassen, erst einmal ab. Dabei beruft die Behörde sich auf geltendes Recht.

Anzeige

Die Bundesnetzagentur sieht weiter Bedarf zur Regulierung in zwei Festnetzbereichen, die die EU-Kommission aus der staatlichen Marktlenkung herausnehmen will. Das erklärte ein Sprecher der Behörde Golem.de auf Anfrage. Die Europäische Kommission hat in der vergangenen Woche den Beschluss veröffentlicht, die Regulierung für Festnetzbetreiber stark einzuschränken.

Laut Bundesnetzagentur ging es der EU um ein Ende der Vorabregulierung bei Festnetzanschlüssen und beim Verbindungsaufbau im öffentlichen Festnetz. Der Sprecher erklärte: "Dies bedeutet, dass zukünftig eine Regulierungsbedürftigkeit dieser Märkte nicht mehr von vornherein vermutet wird. Sollte allerdings eine Regulierungsbedürftigkeit nach den gesetzlichen Vorschriften des Telekommunikationsgesetzes (TKG) festgestellt werden, können auch diese Märkte weiterhin reguliert werden. Derzeit unterliegen beide Märkte noch der Regulierung. Dies wird in dem gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum zu überprüfen sein." Die nationalen Regulierungsbehörden haben für die Umsetzung bis zu drei Jahre Zeit.

Für diese Märkte gelte nach wie vor die Vermutung der Regulierungsbedürftigkeit: "Die genaue Marktabgrenzung und eine etwaige tatsächliche Regulierungsbedürftigkeit dieser Märkte kann abschließend nur im Rahmen konkreter Marktanalyseverfahren festgestellt werden", so der Sprecher.

Die EU-Kommission argumentiert, die Zahl der Telefonanrufe aus dem Festnetz sei zurückgegangen, da mehr VoIP und Mobiltelefone genutzt würden, aber auch auf alternative Anbieter zurückgegriffen werde. Außerdem könnten Kunden, die das Festnetz nutzten, den Zugang über herkömmliches Telefonnetz, Glasfasernetz und TV-Kabelnetz von unterschiedlichen Betreibern erhalten, die Breitband- und Sprachdienste über entbündelte Teilnehmeranschlüsse anböten. Dadurch habe sich der Wettbewerb erhöht.


eye home zur Startseite
Mixermachine 13. Okt 2014

Entschuldigt meine Unwissenheit, aber bringt diese neue Regelung zur nicht-Regelung etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 01:19

  2. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  3. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  4. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  5. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel