Bundesnetzagentur: Erste Übersichtskarte für alle Mobilfunknetze überlastet

Die erste Karte für die Mobilfunkabdeckung in Deutschland kämpft bei ihrem Start mit hoher Auslastung. Die Bundesnetzagentur bittet um Geduld. 5G fehlt noch ganz.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Bild zur Karte
Das Bild zur Karte (Bild: Bundesnetzagentur)

Die Bundesnetzagentur hat die Mobilfunkabdeckung in allen Dörfern, Städten und unbewohnten Gegenden Deutschlands erstmals auf einer Karte online verfügbar gemacht. Wie die Behörde am 29. Oktober 2020 mitteilt, ist die Übersicht aber seit einigen Stunden kaum erreichbar. "Aufgrund von hohen Zugriffszahlen auf die Kartendarstellungen ist die Nutzung des Dienstes zurzeit eingeschränkt. Wir bitten Sie, den Dienst zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu nutzen", erklärte die Bundesnetzagentur.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwender- und Standort Support (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Radeberg
  2. IT Specialist Server und Virtualisierung (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Die Daten kommen von den Netzbetreibern. Die interaktive Karte stellt die von den Mobilfunknetzbetreibern übermittelten Informationen dar, die die Behörde stichprobenartig überprüft. Abgebildet ist die Flächenabdeckung mit den Mobilfunk-Standards 2G, 3G und 4G.

"Wir überwachen die Entwicklung der Mobilfunkabdeckung und stellen die Daten der Öffentlichkeit zukünftig regelmäßig zur Verfügung", sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. Gebiete ohne Mobilfunkversorgung bilden zusammen 0,3 Prozent der Landesfläche.

Die Informationen zur Netzabdeckung sollen insbesondere zur Identifizierung der gänzlich unversorgten Gebiete und der unterversorgten Gebiete ohne LTE in Deutschland beitragen. Neben der Breitbandmessung und Funkloch-Karte soll die Mobilfunk-Karte das Angebot der Bundesnetzagentur ergänzen.

Die Bundesnetzagentur vergleicht die Betreiberangaben mit den Ergebnissen der Nutzer der Funkloch-App und den Daten aus der Versorgungs- und Kostenstudie des Bundesministeriums für Verkehr. Diese Studie gab 2019 eine LTE-Flächenversorgung von 90 Prozent an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  2. Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day
     
    Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day

    Neben vielen anderen interessanten Produkten gibt es viele hochqualitative Fernseher zu niedrigen Preisen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Elektroautos: Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern
    Elektroautos
    Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern

    Das einfache Klonen von Ladekarten soll künftig nicht mehr möglich sein. Doch dazu müssen alle im Umlauf befindlichen Karten ausgetauscht werden.

norinofu 30. Okt 2020

Nein, dramatisch sicher nicht. Aber man kann davon ausgehen, wenn die BNetzA die Presse...

FrankKnarf 30. Okt 2020

Merkste hoffentlich selbst .. irgendwann, was der TE meinte.

maxule 30. Okt 2020

Dieser Kommentar ist wegen Überlastung des Autors nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es...

asa (Golem.de) 29. Okt 2020

Stimmt die ist blöd geworden, ich ändere


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /