Abo
  • Services:
Anzeige
Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Deutsch-Französischen Digitalkonferenz
Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Deutsch-Französischen Digitalkonferenz (Bild: BMWi/Screenshot: Golem.de)

Bundeskanzlerin Merkel: Programmieren wird "Basisfähigkeit" von jungen Menschen

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Deutsch-Französischen Digitalkonferenz
Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Deutsch-Französischen Digitalkonferenz (Bild: BMWi/Screenshot: Golem.de)

So wichtig wie Lesen, Rechnen und Schreiben: Bundeskanzlerin Merkel misst dem Programmieren künftig eine große Bedeutung bei. Unklar bleibt, wie das gelehrt werden soll.

Nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt dem Thema Digitalisierung in der Schule künftig eine zentrale Rolle zu. "Ich glaube, dass die Fähigkeit zum Programmieren eine der Basisfähigkeiten von jungen Menschen wird, neben Lesen, Schreiben, Rechnen. Die werden nicht wegfallen. Aber Programmieren wird nochmal dazu kommen", sagte Merkel am Dienstag auf der Deutsch-Französischen Digitalkonferenz in Berlin. Allerdings müssten alle Altersschichten in diesem Bereich weitergebildet werden.

Anzeige

Mit ihren Äußerungen vom Dienstag ist Merkel einen Schritt weiter als in früheren Reden gegangen. So hatte sie im vergangenen Oktober auf den Münchner Medientagen zum Thema gesagt: "Im Übrigen (...) denke ich, dass es auch eine der grundlegenden Notwendigkeiten ist, dass im Schulunterricht das Programmieren zumindest ansatzweise gelernt wird, damit man weiß, wie Algorithmen zustande kommen."

Sollte Programmieren aber eine "Basisfähigkeit" von Schülern wie Lesen, Rechnen und Schreiben werden, reicht es sicher nicht aus, dieses nur "ansatzweise" zu lernen. Wie das konkret umgesetzt werden könnte, sagte Merkel nicht. Zudem räumte sie ein, dass die "Bundesebene in Deutschland eigentlich keine Möglichkeit hat, auf die Schulebene zuzugreifen".

Altbekannte Forderungen

Forderungen nach einem Programmierunterricht hatte vor gut zwei Jahren bereits die Internetbotschafterin der Bundesregierung, Gesche Joost (SPD), erhoben. Sonst drohten die Schüler international zurückzufallen. Es sei dabei nicht zwingend notwendig, ein eigenes Schulfach für Informatik zu schaffen, hatte Joost gesagt.

Die Gesellschaft für Informatik (GI) hatte hingegen Ende November 2014 gefordert, dass Informatikunterricht ab der Grundschule im Lehrplan stehen müsse. "Nur wenn Kinder frühzeitig mit der Informationstechnik - möglichst auf spielerische Weise - in Berührung kommen, kann in den Jugendlichen der Wunsch reifen, eine entsprechende Ausbildung zu beginnen. Darauf müssen wir gemeinsam hinarbeiten", sagte GI-Chef Peter Liggesmeyer. Es studierten nach wie vor viel zu wenig junge Leute das Fach Informatik.


eye home zur Startseite
M.Kessel 15. Dez 2016

Das Problem mit dem Programmieren ist, das man dafür Fähigkeiten besitzen muß, die z.B...

janoP 15. Dez 2016

Haben wir alles am Gymnasium gelernt, Objektorientierung, verschiedene...

Proctrap 14. Dez 2016

nur kommt es trotzdem blöd, wenn man anscheinend studieren soll für die Firmen, aber zum...

plutoniumsulfat 14. Dez 2016

Selbst Aufsätze sind bei den passenden Lehrern pures Auswendiglernen. Der Lehrer will ja...

picaschaf 14. Dez 2016

Was brauchst du für eine einfache Steuererklärung bitte mehr als Addition und ein normal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Jamaika wird nicht halten

    Neratiel | 04:29

  2. Re: Selbstgemachtes Problem

    bombinho | 03:12

  3. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    bombinho | 03:09

  4. Re: Dagegen! [solution inside]

    bombinho | 03:02

  5. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 02:05


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel