Abo
  • Services:

Bundesgerichtshof: Vorkasse bei Flugreisen ist rechtens

Eine geforderte komplette Vorauszahlung von Flugreisen ist rechtlich erlaubt. Wer früher buche, zahle schließlich in der Regel einen geringeren Preis, entschied der BGH.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lufthansa darf die Flugpreis direkt bei der Buchung verlangen.
Die Lufthansa darf die Flugpreis direkt bei der Buchung verlangen. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Fluggesellschaften dürfen bereits bei einer frühzeitigen Buchung die Zahlung des vollen Flugpreises verlangen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch und wies damit mehrere Klagen von Verbraucherschützern gegen zwei Fluglinien und gegen ein Online-Buchungsportal ab. Mit der Vorauszahlung würden Fluggäste nicht unangemessen benachteiligt, teilte der BGH mit (Aktenzeichen X ZR 97/14, X ZR 98/14, X ZR 5/15). Die Vorinstanzen waren bei den Klagen der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gegen die Lufthansa, Tui-Fly und Condor zu unterschiedlichen Urteilen gekommen.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Nach Ansicht der Bundesrichter ist es auch nicht erforderlich, die Zahlung des Flugpreises zu splitten und zunächst nur eine Anzahlung zu verlangen. Die Nachteile des Fluggasts seien nicht von solchem Gewicht, dass eine Umstellung der weltweit üblichen und einheitlichen Abrechnungspraxis "unter Beeinträchtigung deren auch im Allgemeininteresse liegender wirtschaftlicher Tätigkeit im Linienverkehr geboten wäre", hieß es weiter. Zwar verliere der Fluggast bei einer Vorauszahlung das Recht, die Zahlung bis "zur Bewirkung der Gegenleistung zu verweigern". Dieses Leistungsverweigerungsrecht sei jedoch vor Flugantritt regelmäßig ohne Bedeutung, weil der Fluggast keinen Einblick in die Flugvorbereitungen des Luftfahrtunternehmens habe.

Zudem bestehe aufgrund der EU-Fluggastrechteverordnung ein Mechanismus, "der präventiv auf die Luftfahrtunternehmen einwirkt und diese zur Einhaltung der Flugplanung und Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistung anhält". Auch die Gefahr einer Insolvenz der Fluglinien sei wegen der nationalen und internationalen Bestimmungen im Vergleich zu Reiseunternehmen "deutlich verringert".

In ihrer Klage hatten die Verbraucherschützer zudem moniert, dass durch die Vorauszahlung den Kunden ein Liquiditäts- und Zinsnachteil entstehen könnte. Dieses Argument ließen die Karlsruher Richter nicht gelten. Der wirtschaftliche Nachteil werde "regelmäßig durch einen Preisvorteil des Kunden gegenüber einer späteren Buchung ausgeglichen".



Anzeige
Top-Angebote
  1. 433€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 481€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (-81%) 5,55€
  4. 299,00€ inkl. Versand

Mik30 19. Feb 2016

Wie jeder andere Werkunternehmer auch. Umgekehrt trägt der Kunde das Risiko des Ausfalls...

AllDayPiano 18. Feb 2016

Dann tu' es halt nicht! Es steht Dir jederzeit frei, auf ein Last-Minute-Angebot zu...

DetlevCM 17. Feb 2016

Stimmt nicht so ganz mit den Briefmarken. Es gibt da so ein Land das ist posttechnisch...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /