Abo
  • Services:

Bundesgerichtshof: Ausstellung von Bank-Ersatzkarte darf nichts kosten

Betrachtet man die Stapel der liegengelassenen EC- und Kreditkarten an Tankstellen oder bei Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn sind die Entgeltklauseln der Banken eine lukrative Abzocke. Dagegen hat nun der Bundesgerichtshof geurteilt, denn die Banken müssen die Karte gratis bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Postbank-Gebäude
Postbank-Gebäude (Bild: Postbank)

Banken dürfen für die Ausstellung einer Ersatz-Bankkarte kein Entgelt verlangen, wenn der Kunde den Verlust gemeldet und die Karte gesperrt hat. Das hat der Bundesgerichtshof in einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) gegen die Deutsche Postbank (XI ZR 166/14) entschieden. Postbank-Kunden müssen für den Ersatz der Girocard 15 Euro zahlen. Vergleichbare Klauseln mit Preisen von 10 bis 20 Euro gelten auch bei den meisten anderen Kreditinstituten.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

"Mit seinem heutigen Urteil hat der Bundesgerichtshof die für Giro- und Kreditkarten übliche Entgeltklausel für das Ausstellen einer Ersatzkarte gekippt", sagte Frank-Christian Pauli, Finanzexperte beim VZBV. Laut Bundesgerichtshof gehört die Ausgabe einer Ersatzkarte zumindest bei Verlust oder Diebstahl zu den gesetzlichen Pflichten einer Bank, für die kein Entgelt verlangt werden darf. Ungeklärt bleibt, ob gezahlt werden muss, wenn eine Karte defekt ist oder sich der Name des Inhabers etwa durch Heirat geändert hat. "Für die abschließende Auslegung müssen die schriftlichen Urteilgründe noch abgewartet werden", erklärte Pauli.

Einfache Entsperrung nicht möglich

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat laut Presseerklärung der Unterlassungsklage stattgegeben, die in beiden Vorinstanzen erfolglos geblieben war. Die angegriffene Klausel der Postbank halte der gerichtlichen Inhaltskontrolle nicht stand, hieß es zur Begründung.

Laut Vorschrift hat der Zahlungsdienstleister "nach der Sperrung der Erstkarte und Wegfall der Sperrgründe die gesetzliche Nebenpflicht", dem Kunden eine neue Zahlungskarte auszustellen, wenn wegen "Abhandenkommen oder Diebstahls" die Entsperrung nicht möglich sei. Für die Erfüllung dieser gesetzlichen Pflicht könne die Bank kein Entgelt verlangen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 31,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

robinx999 22. Okt 2015

Türöffner sind relativ häufig abgeschafft, aber hier hat die Volksbank z.B.: einen...

M.P. 22. Okt 2015

- Zweites Kuvert mit PIN - oder willst Du aus Kostengründen beides in ein Kuvert...

Shadow27374 21. Okt 2015

Oh ja, das wäre sehr wünschenswert. Zumindest die Sparkasse wollte jedes Mal 10¤ haben...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /