Bundesdruckerei: Erste Bank ermöglicht Geldabheben mit E-Personalausweis

Der erste Geldautomat, der mit dem elektronischen Personalausweis über ein Online-Ausweis-Interface arbeitet, ist in Betrieb. Nutzen könne ihn jeder Bankkunde, so die Bundesdruckerei. Sie erwartet weitere Partnerschaften.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf der Cebit 2013
Auf der Cebit 2013 (Bild: Bundesdruckerei)

Auf der Cebit stellt die Bundesdruckerei gemeinsam mit einer Bank einen Geldautomaten vor, der mit dem elektronischen Personalausweis funktioniert. Der Automat werde zusammen mit dem IT-Dienstleister Xcom und der BIW (Bank für Investments und Wertpapiere) geschaffen, gab die Bundesdruckerei am 4. März 2013 bekannt. Der Service steht Kunden aller deutschen Kreditinstitute am Messestand der Bundesdruckerei (Halle 7, Stand C18) zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  2. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
Detailsuche

Besitzer eines neuen Personalausweises, die dessen Online-Ausweisfunktion mit sechsstelliger Ausweis-PIN freigeschaltet haben, können am Automaten der BIW kostenlos Geld abheben. Ein Konto bei der BIW ist nicht erforderlich.

"Es freut uns, dass der Geldautomat der BIW ab Mitte März im Foyer der Bundesdruckerei in Berlin für Mitarbeiter und Besucher zugänglich sein wird", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Bundesdruckerei, Ulrich Hamann.

Die Bank will "in diesem Jahr neue Geldautomaten mit Online-Ausweis-Interface an weiteren Standorten in Betrieb nehmen und auch unseren derzeitigen Bestand nach und nach aufrüsten", so deren Sprecher.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nutzer des Bargeld-Services müssen sich mit dem neuen Personalausweis am BIW-Geldautomaten registrieren und dabei ihre Kontodaten sowie ihre sechsstellige Ausweis-PIN angeben. Beim Registrierungsvorgang wird eine Einzugsermächtigung erteilt. Die abgehobenen Summen werden dann durch die BIW vom Bankkonto der Nutzer per Lastschrift abgebucht. Zunächst gilt ein Limit von 200 Euro pro Tag und 1.000 Euro pro Woche. Bei einer Abhebung ist immer die Eingabe der Ausweis-PIN nötig.

Eine Sprecherin der Bundesdruckerei sagte Golem.de, dass weitere Partnerschaften mit anderen Banken möglich seien.

Der Ausweis im Scheckkartenformat ist ein elektronischer Identitätsnachweis, mit dem sich der Nutzer per Lesegerät auch über das Internet elektronisch ausweisen kann. Auch eine qualifizierte elektronische Signatur kann auf dem Ausweischip gespeichert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


F.A.M.C. 05. Mär 2013

Da kann ich dir nur zustimmen. Der Staat zeigt ja ganz offen, wie er vorgeht, an wen die...

Amicello 05. Mär 2013

Der müsste aber einen Sensor besitzen, der auf grösstmögliches Gejammere und absolute...

Plany 05. Mär 2013

2-6 ¤ das ist aber sehr tief angelegt ... vor 2 Jahren habe ich als Fremdkunde...

Charles Marlow 05. Mär 2013

Man kann die "Begeisterung" der Bevölkerungsmehrheit schon richtig spüren, wenn ihnen die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /