Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Software-Entwickler im Jahr 2009 in Kirkland, Washington
Google-Software-Entwickler im Jahr 2009 in Kirkland, Washington (Bild: Stephen Brashear/Getty Images)

Bundesagentur Beschäftigtenrekord in der deutschen IT-Branche

Mit 917.000 Menschen wird die IT-Branche ihren bisher höchsten Beschäftigtenwert erreichen. Selbst vor Ausbruch der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 gab es nicht mehr IT-Mitarbeiter. Dagegen haben die Telekommunikationsfirmen erneut Beschäftigte abgebaut.

Anzeige

Die Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche in Deutschland haben einen Rekord bei den Beschäftigten erreicht. Das gab der Bitkom am 16. Oktober 2013 bekannt. Im Laufe des Jahres 2013 sollen mehr als 15.000 Stellen hinzukommen, so dass die Branche dann 917.000 Beschäftigte haben wird. Zum Ende des Jahres 2012 wurde mit 902.000 Beschäftigten erstmals die Anzahl von 900.000 Arbeitsplätzen überschritten. Das geht aus neuen Berechnungen des IT-Branchenverbands Bitkom auf Grundlage von Zahlen der Bundesagentur für Arbeit sowie des Statistischen Bundesamtes hervor.

Bitkom-Sprecher Andreas Streim sagte Golem.de, dass mit den aktuellen Beschäftigungszahlen auch die Werte von vor dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 übertroffen würden. "Das sind absolute Rekordwerte, so viel Beschäftigte hatte die Branche noch nie."

Bislang waren für dieses Jahr 907.000 Stellen erwartet worden. "Die positive Beschäftigungsentwicklung hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Neben dem Maschinen- und Anlagenbau ist die ITK-Branche damit der einzige Industriesektor, der mehr als 900.000 Arbeitsplätze bietet", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. "Statt der prognostizierten 19.000 neuen Stellen im Jahr 2012 wurden rund 27.000 Arbeitsplätze geschaffen."

Größte Arbeitgeber sind IT-Unternehmen, die zum Jahresende 2013 voraussichtlich 698.000 Menschen beschäftigen werden. Das entspricht einem Zuwachs von 19.000 Stellen. Bei Telekommunikationsunternehmen wird die Zahl von 206.000 Beschäftigten erwartet, bei Herstellern von Unterhaltungselektronik rund 13.000.

Vor allem die weiterhin steigende Nachfrage nach Software und IT-Dienstleistungen habe Neueinstellungen erfordert, so Kempf. Dagegen habe es in der Telekommunikationsbranche auch weiterhin einen Arbeitsplatzabbau gegeben.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 17. Okt 2013

fachkräftemangel schliesst doch keinen beschäftigungsrekord aus. ganz im gegenteil...

Plany 17. Okt 2013

Es Kann keine Weltweit erfolgreichen IT Firmen aus Deutschland geben. Das "nächste...

vol1 17. Okt 2013

Technik erfinden schön und gut, aber wo bezahlt man denn mit nfc in der KK? Wo gibt es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bintec elmeg GmbH, Nürnberg, Peine, Berlin, Landsberg
  2. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 11,99€
  3. 33,99€ - Release 29.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  2. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  3. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  4. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  5. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  6. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  7. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  8. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  9. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  10. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Legal?

    Stoker | 15:00

  2. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    Prypjat | 14:59

  3. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    c0Zmo | 14:59

  4. Re: (Noch) aktuelle deutsche Rechtslage noch...

    Truster | 14:58

  5. Re: Die Matratze machts!

    derdiedas | 14:57


  1. 14:54

  2. 14:42

  3. 14:32

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel