Abo
  • Services:
Anzeige
Namensgeber für Software von Yahoo: Bullets
Namensgeber für Software von Yahoo: Bullets (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bullet: Yahoo legt Abfrage-Engine für Echtzeit-Streams offen

Namensgeber für Software von Yahoo: Bullets
Namensgeber für Software von Yahoo: Bullets (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit dem Open-Source-Werkzeug Bullet von Yahoo sollen Daten schon untersucht werden können, während diese in Echtzeit gestreamt werden. Für eine Big-Data-Analyse müssen die Daten damit nicht mehr aggregiert werden.

Der Begriff Big Data beschreibe längst nicht mehr nur die gesammelten Logs von Apache-Webservern in riesigen Rechenzentren, sondern auch Daten zu Leistungsmetriken, Nutzerverhalten oder von Internet-of-Things-Geräten sowie weiteren eher atypischen Daten, schreibt des Entwicklerteam von Yahoo in seinem Blog. Mit Bullet hat das Team ein Werkzeug erstellt, das die Analyse dieser Daten ermöglicht, ohne diese erst aggregieren zu müssen.

Anzeige

Üblicherweise werden Big-Data-Analysen bisher nur auf statisch abgelegten Daten durchgeführt, die etwa über eine bestimmten Zeitraum aufgezeichnet werden. Mit dem nun als Open-Source-Software zur Verfügung stehenden Bullet könnten Analyseanfragen jedoch auch auf Daten durchgeführt werden, die in Echtzeit durch das Netzwerk gestreamt werden. Grundlage dafür bildet das Apache-Projekt Storm.

"Im Wesentlichen kommen die Daten zu den Abfragen, statt die Abfragen dahin zu leiten, wo die Daten sind. Wenn die Bedingungen der Abfrage erfüllt sind (in der Regel ein Zeitfenster oder eine Anzahl von Ereignissen), endet die Abfrage und gibt dann das Ergebnis zurück", heißt es vereinfachend in der Beschreibung des Systems.

Bullet skaliert zu Big-Data-Analyse

Laut der Ankündigung skaliert Bullet linear in Bezug auf die Daten sowie die Anfragen. Bei Tests habe das System mehr als 700 Anfrage bei 1,5 Millionen Dateneinträgen pro Sekunde abarbeiten können. Das entspreche einem Datendurchsatz von etwa 5 GByte/s.

Yahoo selbst setze Bullet ein, um das sogenannte User-Engagement zu analysieren. Der Datensatz umfasse dabei rund 100.000 Einträge pro Sekunde, was komprimiert 130 MByte/s entspreche. Ausgeführt wird Bullet dabei auf 100 virtualisierten CPU-Kernen mit 120 GByte RAM.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Nur für Rechtshänder?

    ldlx | 19:35

  2. Amateure verwechseln ständig Github und Git (tl;dnr)

    amineurin | 19:34

  3. Re: Stickoxide....

    matok | 19:29

  4. Re: Umweltprämie? Dadurch wirds doch noch schlimmer!

    Allandor | 19:28

  5. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    XxXXXxxXxx | 19:26


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel