Abo
  • Services:

Building 8: Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

Für Facebook scheint die Idee eines modularen Smartphones noch nicht vom Tisch zu sein: In einem Patentantrag beschreibt das Unternehmen ein Gerät, das sich mit verschiedenen Modulen bestücken lässt - unter anderem einer Kamera, einem Touchscreen und einem GPS-Empfänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Ob Facebook ein modulares Smartphone wie Project Ara entwickeln wird, ist unklar.
Ob Facebook ein modulares Smartphone wie Project Ara entwickeln wird, ist unklar. (Bild: Project Ara)

Die US-amerikanische Patentbehörde USPTO hat einen Patentantrag Facebooks veröffentlicht, in dem das Unternehmen ein modulares Mobilgerät beschreibt. Wie die Internetseite Business Insider schreibt, arbeite Facebooks Entwicklungsabteilung Building 8 an einem entsprechenden Gerät.

Rahmen mit verschiedenen Modulen

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. BWI GmbH, Bonn

Das in dem Antrag beschriebene modulare Device besteht aus einem Grundrahmen, in den verschiedene Module gesteckt werden können. Beschrieben werden unter anderem ein Kameramodul, ein Touch-Display, die Prozessoreinheit und ein GPS-Empfänger.

Mit derartigen Modulkomponenten würden sich eine Vielzahl von Geräten realisieren lassen; mit einem Mobilfunkmodul wäre auch ein modulares Smartphone möglich. In der Vergangenheit hat es einige derartige Projekte gegeben, erfolgreich war jedoch keines.

Googles modulares Smartphone ist gescheitert

Am prominentesten dürfte Googles Project Ara gescheitert sein. Google hatte im September 2016 offiziell das Ende des Projektes verkündet, nachdem es zuvor immer wieder Schwierigkeiten bei der Entwicklung und der Einführung des Gerätes in einem Testmarkt gegeben hatte.

Zu den Problemen bei Project Ara gehörten unter anderem, dass die Module nicht fest genug im Rahmen gehalten wurden. Der Prototyp des Smartphones war zudem sehr dick, wie sich nach der Einstellung des Projektes herausstellte.

Facebook hat sich zu näheren Details seines eigenen modularen Projektes nicht geäußert. Dass das soziale Netzwerk an einem modularen Gerät arbeitet, heißt noch lange nicht, dass ein derartiges Gerät auch wirklich auf den Markt kommt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 31,99€
  3. 19,49€
  4. 32,99€

jacki 23. Jul 2017

Ich würde mal sagen weil es ein völlig anderer Ansatz ist. Beim Fairphone 2 lassen sich 5...

dxp 21. Jul 2017

+1


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /