Build 22000.132: Windows 11 erhält neues Snipping Tool und mehr Apps

Per Insider Preview lässt sich das überarbeitete Screenshot-Werkzeug testen, auch der Chat von Teams hat seinen Weg in Windows 11 gefunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Snipping Tool in Windows 11
Snipping Tool in Windows 11 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die Insider Preview Build 22000.132 von Windows 11 veröffentlicht, sie lässt sich über die Dev- und Beta-Channels des Insider-Programms herunterladen. Die beiden prominentesten Neuerungen betreffen Microsoft Teams und das beliebte Snipping Tool für schnelle Screenshots, zudem wurden Apps aktualisiert.

Stellenmarkt
  1. Senior Anwendungsentwickler (m/w/d) Depotbestand
    Deutsche WertpapierService Bank AG, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  2. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

So ist Chat from Microsoft Teams erstmals in einer Insider Preview von Windows 11 vorhanden, was verglichen mit dem regulären Teams-Client tiefer im Betriebssystem verankert wurde. Die Funktionen sind praktisch identisch: Neben Textnachrichten gibt es Optionen für Sprach- und Videoanrufe, egal ob eins zu eins oder in Gruppen.

Beim Snipping Tool hat sich auf den ersten Blick wenig getan, es lässt sich aber nun mit Windows+Shift+S als Tastenkombination öffnen wie das ähnliche Ausschneiden & Skizzieren und übernimmt dessen Funktionen. Somit lassen sich schnell Screenshots anfertigen, egal ob einzelne Fenster oder per rechteckigem Rahmen - auf Wunsch mit Verzögerung. Anschließend können relevante Elemente eingekreist oder Text markiert werden.

Dark Mode und Fehlerbehebungen

Die Rechner-App wurde ebenfalls überarbeitet und laut Microsoft in C# hierzu neu geschrieben. Sie kann allerhand Funktionen berechnen, Graphen darstellen, Währungen umwandeln und vieles mehr. Genauso wie beim Snipping Tool ist ein Dark Mode vorhanden, sofern dieser systemweit für Windows 11 ausgewählt wurde. Gleiches gilt für Kalender und Mail, sonstige Änderungen an diesen beiden Apps gibt es laut Microsoft offenbar keine abseits des Designs.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Weitere Verbesserungen der Insider Preview Build 22000.132 von Windows 11 sind diverse Fehlerbehebungen, beispielsweise bei der Suche und bei diversen Widgets. Auch soll die Taskleiste (explorer.exe) in der Windows Sandbox nicht mehr kontinuierlich abstürzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Snoozel 14. Aug 2021 / Themenstart

Kann das Tool inzwischen Screenshots automatisch speichern oder muss man immer noch jeden...

BLi8819 14. Aug 2021 / Themenstart

"Snip & Sketch" heißt im Deutschen Windows "Ausschneiden und Skizzieren". Darauf bezog...

Salzbretzel 13. Aug 2021 / Themenstart

Ich muss ehrlich sagen, seit ich nicht mehr DOS nutze kann ich mich an kein Programm...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /