Abo
  • Services:
Anzeige
Für Windows 10 Mobile ist eine neue Version der Technical Preview erschienen.
Für Windows 10 Mobile ist eine neue Version der Technical Preview erschienen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Build 10581: Neue Preview für Windows 10 Mobile beseitigt Update-Fehler

Für Windows 10 Mobile ist eine neue Version der Technical Preview erschienen.
Für Windows 10 Mobile ist eine neue Version der Technical Preview erschienen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft hat eine neue Build seiner Entwicklervorschau von Windows 10 Mobile vorgestellt. Die Build mit der Nummer 10581 bringt zwar keine neuen Funktionen, beseitigt dafür aber zahlreiche Bugs.

Anzeige

Für die Teilnehmer von Microsofts Insider-Programm steht eine neue Technical Preview von Windows 10 für Smartphones zur Verfügung. Die Build mit der Nummer 10581 kann von denjenigen Nutzern heruntergeladen werden, die über den Fast Ring angemeldet sind - also neue Updates schneller erhalten als Nutzer des Slow Rings.

Update soll jetzt problemlos funktionieren

Die Build 10581 bringt keine großen neuen Funktionen mit sich, sondern bessert stattdessen einige Fehler aus. Bedeutendste Änderung dürfte sein, dass die neue Version jetzt problemlos über ältere Builds installiert werden kann, ohne vorher zu einem Downgrade auf Windows Phone 8.1 gezwungen zu sein. Nutzer der Build-Versionen 10536, 10549 und 10572 können also die neue Version direkt installieren.

Des Weiteren hat Microsoft das Problem beseitigt, dass Nutzer des Lumia 930 und des Lumia 1520 den Sprachassistenten Cortana nicht mit einem "Hey Cortana"-Sprachbefehl aufrufen konnten. Außerdem können jetzt Fotos über Apps von Drittanbietern geteilt werden. Dazu zählen Facebook, Instagram und Whatsapp.

Bessere Akkulaufzeit und verbesserte Textvorhersage

Die Akkulaufzeit soll mit Build 10581 verbessert sein. Microsoft hat dafür einige Fehler beseitigt, die die Leistung des Akkus beeinträchtigten. Zu den weiteren Bugfixes gehören Verbesserungen bei der Textvorhersage, der Autokorrektur und der Videoaufnahmefunktion.

Auch bei der neuen Build gibt es einige Probleme, die Microsoft bekannt sind. So kann es unter anderem nach dem Update zu einem minutenlangen schwarzen Display kommen. Hier sollen Nutzer einfach abwarten. In der Speicheranzeige kommt es zu falschen Angaben, die in der Vorversion getroffenen Einstellungen sollen aber übernommen werden.


eye home zur Startseite
Nikolaus117 31. Okt 2015

Es kann auch helfen die Insider Preview App neu einzurichten/installieren ansonsten habe...

TheSUNSTAR 30. Okt 2015

Dafür läuft das Release flüssiger (z.B. Notification-Bar, Startscreen/App-Liste und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  2. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  3. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  4. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  5. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  6. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  7. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  8. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  9. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  10. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Tantalus | 10:56

  2. Re: was wurde seit Ende der 90er schon besser

    Trollversteher | 10:55

  3. Gesetz ist klar

    Aki-San | 10:55

  4. Re: Warum werden kleine Firmen vernachlässigt?

    RipClaw | 10:55

  5. Re: Fehlurteil

    Tantalus | 10:55


  1. 09:36

  2. 09:08

  3. 08:52

  4. 07:49

  5. 07:35

  6. 07:18

  7. 19:09

  8. 16:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel