• IT-Karriere:
  • Services:

Build 10576: Neue Windows-10-Insider-Version verbessert Edge-Browser

Weitere Funktionen für Microsofts Edge: Die Build 10576 der Windows 10 Insider Preview bringt die Unterstützung für Screen-Casting sowie die Cortana-Suche in im Browser geöffneten PDF-Dateien.

Artikel veröffentlicht am ,
Screen-Casting mit dem Edge-Browser
Screen-Casting mit dem Edge-Browser (Bild: Microsoft)

Microsoft hat begonnen, per Fast-Ringe die Build 10576 an Nutzer der Windows 10 Insider Preview zu verteilen. Die neue Version des Betriebssystems erweitert die Fähigkeiten des Edge-Browsers, aktualisiert die Xbox-App und behebt Fehler. Die aktuelle Build-Version dient der Vorbereitung für das geplante, große November-Update von Windows 10.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dresden
  2. McFIT GmbH & Co. KG, Berlin

Neu ist Screen-Casting für den Edge-Browser: Per Miracasting oder einem DLNA-fähigen Gerät können unter anderem Inhalte wie Youtube-Videos, Facebook-Alben oder Musik auf kompatible Endgeräte gespiegelt werden. Eine weitere Funktion ist, in einem im Edge geöffneten PDF Text zu markieren und per Rechtsklick Cortana dazu Informationen suchen zu lassen.

Die überarbeitete Xbox-App befindet sich nach wie vor in der Beta, ermöglicht nun aber das Suchen und Hinzufügen von Facebook-Freunden. Zudem unterstützt die App eine Voice-over-Funktion für die GameDVR genannte Aufzeichnung von Spielevideos und den Kauf sowie die Aktivierung von Xbox-One-Titeln durch Codes unter Windows 10 für die Konsole.

Zu den behobenen Fehlern zählt ein Speicherleck. Für die durch das Upgrade auf die aktuelle Build verloren gegangenen Skype-Kontakte und Nachrichten gibt es einen Workaround. Kurios wirkt der wie gehabt bestehende Fehler, bei dem nach dem Einblenden einer Nachricht im Action Center die Lautstärke von Apps für einige Zeit um drei Viertel reduziert wird.

Zudem hat Microsoft vorerst die Unterstützung des WebM- und des VP9-Containerformats entfernt, letzteres soll aber bald wieder mit einer künftigen Build implementiert werden. Ob das auch für WebM gilt, sagte Microsofts Gabe Aul im Blog-Eintrag nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /