Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla muss erneut eine Sicherheitspanne melden.
Mozilla muss erneut eine Sicherheitspanne melden. (Bild: Leon Neal/Afp/Getty Images)

Bugzilla-Projekt: Mozilla legt Tausende Nutzerdaten frei

Mozilla hat aus Versehen E-Mail-Adressen und Passwörter von fast 100.000 Bugzilla-Nutzern offengelegt. Für die Mozilla Foundation ist es bereits die zweite Sicherheitslücke innerhalb weniger Wochen.

Anzeige

Aufgrund einer Sicherheitslücke bei Mozilla sind über mehrere Monate die Daten von rund 97.000 Bugzilla-Nutzern frei einsehbar gewesen. E-Mail-Adressen und Passwörter von Nutzern des Bugtrackers seien nach einem Server-Wechsel drei Monate lang ungeschützt gewesen, teilte Mozilla in einem Blogeintrag mit.

Es ist bereits das zweite Mal in diesem Monat, dass die Mozilla Foundation eine Sicherheitslücke bei einem ihrer Projekte melden muss. Am 1. August war bereits das Mozilla Developer Network von einer Panne betroffen gewesen. Damals waren E-Mail-Adressen von 76.000 Nutzern und Passwörter von 4.000 Nutzern über einen Zeitraum von 30 Tagen ungeschützt geblieben, nachdem ein Auszug der Daten auf einem öffentlich zugänglichen Server geparkt worden war.

Nutzer der offiziellen Seite nicht betroffen

Auch bei der neuen Datenpanne sollen sogenannte Dump Files ab dem 4. Mai im ungeschützten Bereich eines Servers gespeichert worden sein. Die Dateien waren während der Migration eines Testservers in einer frühen Version der Bugtracking-Software angelegt worden, hieß es am Mittwoch von Mozilla. Die Daten seien entfernt worden, als man auf den Fehler aufmerksam geworden sei. Der Ablauf sei inzwischen geändert worden, so dass keine Dump Files mehr erforderlich seien.

Da es sich um einen Server gehandelt habe, der genutzt worden sei, um mögliche Schwachstellen in Bugzilla zu entdecken, hätten die meisten Nutzer vermutlich keine Passwörter verwendet, die sie auch anderswo nutzten. Trotzdem informierte das Team nach eigenen Angaben umgehend alle betroffenen Nutzer. Inzwischen seien alle Passwörter zurückgesetzt worden, so dass Nutzer sich bei der Anmeldung ein neues Passwort erstellen müssten. Nutzer der offiziellen Bugzilla-Seite sind nicht betroffen, sofern sie nicht auch einen Account auf dem Testserver besitzen und für beide dasselbe Passwort verwenden.


eye home zur Startseite
Ass Bestos 31. Aug 2014

auch nicht zum kontrollieren von iso images?

__destruct() 30. Aug 2014

Dann benutzt man eben ein beliebiges Addon, das einem automatisch E-Mail-Adressen...

nille02 29. Aug 2014

Aber man soll sich ja für jeden Dreck anmelden. (kt)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Mannheim
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

  2. Remote Control

    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

  3. TLS-Zertifikate

    Symantec fällt auf falschen Key herein

  4. Shipito

    Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse

  5. Ausprobiert

    JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent

  6. Aufstecksucher für TL2

    Leica warnt vor Leica

  7. Autonomes Fahren

    Continental will beim Kartendienst Here einsteigen

  8. Arduino 101

    Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein

  9. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  10. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  2. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Gibts doch schon; zb dns über TOR oder DNScrypt

    ikhaya | 10:36

  2. Re: Obendrein muss das OS an jeden ARM-Chip...

    ElTentakel | 10:36

  3. Re: Ich vermisse die Kennzeichnung "sponsored Post"

    SchmuseTigger | 10:33

  4. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    c0nsultant | 10:32

  5. Re: Darf man Einbrecher platt machen?

    __destruct() | 10:32


  1. 10:31

  2. 10:09

  3. 09:51

  4. 09:05

  5. 08:03

  6. 07:38

  7. 07:29

  8. 07:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel