Abo
  • Services:
Anzeige
Mit einem Bug in der Forensiksoftware die Polizei ärgern.
Mit einem Bug in der Forensiksoftware die Polizei ärgern. (Bild: Simon Yeo/CC-BY 2.0)

Bugs in Encase: Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

Mit einem Bug in der Forensiksoftware die Polizei ärgern.
Mit einem Bug in der Forensiksoftware die Polizei ärgern. (Bild: Simon Yeo/CC-BY 2.0)

Strafverfolgungsbehörden weltweit nutzen die Forensiksoftware Encase. Doch einige Sicherheitslücken in der Software können zu einem Absturz der Software führen - oder sogar zur Codeausführung missbraucht werden.
Von Hauke Gierow

Eine von zahlreichen Polizeidienststellen, Unternehmen und Sicherheitsbehörden eingesetzte Forensiksoftware weist laut einer Analyse der Sicherheitsfirma SEC Consult aus Wien mehrere Schwachstellen auf, mit denen ein Crash des Programms oder sogar die Ausführung von Code provoziert werden können soll. Der Hersteller reagierte auf die Offenlegung der Sicherheitsforscher nur zögerlich - nicht das erste Mal.

Anzeige

Mit der Software Encase können Ermittlungsbehörden genaue forensische Analysen von Festplatten erstellen. Die gefundenen Fehler sind sowohl in der kostenfreien Version Encase 7 als auch in der kostenpflichtigen Pro-Version zu finden. Encase soll nicht nur bei der Analyse von Daten helfen, die Macher werben auch mit einer Entschlüsselungsfunktion für Lösungen wie Dell Data Protection und McAfee. Und mit Tableau Password Recovery soll es auch möglich sein, Passwörter von den Datenträgern auszulesen.

Die verschiedenen Sicherheitslücken gefunden hat der Sicherheitsforscher Wolfgang Ettlinger. Einerseits lässt sich die Software mit speziell präparierten Partitionen gezielt zum Absturz bringen, andererseits soll es nach Angaben des Security Reports sogar möglich sein, mit einer manipulierten Partition im Linux-Dateisystemformat ReiserFS einen Buffer Overflow zu nutzen, um vom Angreifer kontrollierten Code zur Ausführung zu bringen.

Programm kann gezielt zum Absturz gebracht werden

Mit der ersten gefundenen Sicherheitslücke kann das Forensikwerkzeug durch Nutzung bestimmter Parameter gezielt zum Absturz gebracht werden. Das ist mit Partitionen in verschiedenen Formaten möglich, etwa Ext3, Iso9660, ReiserFS und durch eine manipulierte Partitionstabelle (GPT). Die Partitionen sind nach Angaben von Johannes Greil, der bei SEC Consult die interne Recherche-Abteilung Vulnerability Lab leitet, komplett funktionsfähig. Kriminelle, die eine Analyse ihrer Daten durch das Tool verhindern wollen, könnten also eine entsprechende Partition auf ihrem Laptop einrichten oder USB-Sticks präparieren. Um die Daten auszuwerten, müsste dann eine andere Forensiksoftware eingesetzt werden.

Der Fehler geht aber offenbar über einen reinen Crash der Applikation hinaus: Wird bei einer Ext-3-Partition der Wert für die Inode-Struktur des Dateisystems auf 0xFFFF gesetzt, kann Encase Forensic Imager über den eigentlich reservierten Speicherbereich (VirtualAlloc) hinaus schreiben. Möglicherweise ließe sich hieraus ein Exploit bauen, der die Ausführung von Code ermöglicht.

Auch bei CD- oder DVD-Images im ISO9660-Format können Dateinamen mit einer bestimmten Länge dazu führen, dass die Applikation abstürzt, aber noch Speicher über den eigentlich zugewiesenen Bereich ausliest.

Mit ReiserFS in den Heap-Speicher schreiben 

eye home zur Startseite
x2k 07. Dez 2016

Es lässt sich vermutlich prima nutzen um seine daten vor neugirigen forensikern zu...

EWCH 06. Dez 2016

Nein, normalerweise wird nur ein Dump der Festplatte mit Encase untersucht. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. Continental AG, München
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  2. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  3. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  4. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  5. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  6. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  7. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  8. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  9. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  10. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    elsadso | 17:25

  2. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    pumok | 17:20

  3. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Menplant | 17:20

  4. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    beejayone | 17:18

  5. Re: Gebt Mitarbeitern Aufgaben und nicht Vorgaben

    pumok | 17:18


  1. 17:32

  2. 17:19

  3. 17:00

  4. 16:26

  5. 15:31

  6. 13:28

  7. 13:17

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel