• IT-Karriere:
  • Services:

Buglas: Glasfasernetze für Klimaziele von großer Bedeutung

Im Vergleich zu VDSL benötigen Glasfaser-Netze lediglich ein Fünftel der Energie. Für einen Verband hat das weitreichende Folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoring südlich von Berlin
Vectoring südlich von Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Der Branchenverband Buglas hält den Glasfaserausbau für die Erreichung der Klimaziele von großer Bedeutung. "Anspruchsvolle Nachhaltigkeitsziele wie beispielsweise der European Green Deal sind ohne eine leistungsfähige und möglichst flächendeckende Glasfaser-Kommunikationsinfrastruktur nicht erreichbar", sagte der Geschäftsführer des Buglas, Wolfgang Heer, Golem.de auf Anfrage. Der Internetzugang über ein Kupferkabel (VDSL) benötigt etwa fünfmal mehr an Energie als der Netzzugang mit Glasfaserkabel. Das ergaben Studien, die das Umweltbundesamt in der vergangenen Woche ausgewertet hatte. Große Unternehmen im Buglas sind M-net Telekommunikations, Netcologne, BBV Deutschland, Wilhelm.tel und Willy.tel, der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus, viele Zweckverbände und Stadtwerke sowie Netzausrüster.

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, Walldorf, Ratingen, München
  2. Land in Sicht AG, Freiburg

"Die Betreiber von Telekommunikationsnetzen (Breitband, Telefon, Mobilfunk) sollen ihr Angebot mit einem CO2-Fußabdruck pro Übertragungseinheit kennzeichnen. Dadurch erhalten Kunden*innen die Möglichkeit, besonders klimafreundliche Übertragungswege zu bevorzugen", erklärte die Behörde.

Vectoring benötigt laut einem früheren Bericht aktive Technik in den Verteilerschränken. Jeder Schrank braucht eine Leistung zwischen 500 und 1.000 Watt. Im Vergleich dazu benötigen durchgehende Glasfaserleitungen bis in die Gebäude deutlich weniger Strom.

Laut Umweltbundesamt liegt die Leistungsaufnahme im Zugangsnetz für kabelgebundene Netzwerke bei der Technikgeneration 2015 bei Glasfaser bei 0,4 Watt, bei der Generation 2020 sogar nur bei 0,3 Watt. VDSL-Technik verlangt dagegen bei der älteren Technikgeneration 1,4 Watt und aktuell 2 Watt.

Zudem könne Glasfaser auch in den kommenden Jahren noch effizienter werden. Insbesondere trügen neue Materialien und anhaltende Miniaturisierung dazu bei, Wirkungsgrade und Leistungsfähigkeit weiter zu erhöhen. Darüber hinaus könnten passive optische Komponenten für eine weitere Skalierung des Netzes mit höherer Übertragungskapazität sinnvoll genutzt werden, ohne zusätzlich Energie zu benötigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€

Faksimile 19. Sep 2020

Du gehst von Deiner Wohnsituation oder von Wohnblocks aus (FTTB). Es gibt aber auch EFH...

Faksimile 19. Sep 2020

Nur ist die Dämpfung bei hohen Frequenzen im Kupferkabel schon sehr erheblich. Also sinkt...

gaciju 14. Sep 2020

k.w.T.


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /