Bugfixes: Apple bringt iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3

Apple hat erneut eine iOS- und iPadOS-Version veröffentlicht. IOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 beseitigen Fehler, die beim vorherigen Update nicht berücksichtigt wurden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Das iPhone erhält ein Update außerhalb der Reihe.
Das iPhone erhält ein Update außerhalb der Reihe. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat mit iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 ein Update seiner Betriebssysteme für iPhones, iPads und den iPod Touch veröffentlicht. Diese sorgen für die Behebung zahlreicher Fehler, die Apple in den Veröffentlichungsnotizen aufführt.

Die Betriebssystem-Updates beseitigen ein Problem, durch das die Systemsuche und das Suchen in den Apps Mail, Dateien und Notizen möglicherweise nicht funktionierte. Auch ein Fehler, durch den Fotos, Links und andere Anhänge teilweise nicht in den Nachrichtendetails angezeigt werden konnten, wurde beseitigt.

Apple hat in den Veröffentlichungsnotizen von iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 noch einmal Änderungen am Hintergrundverhalten von Apps erwähnt. So beheben die Updates Schwierigkeiten, durch die Apps möglicherweise im Hintergrund keine Inhalte laden konnten. Außerdem soll ein Bug beseitigt worden sein, durch den das E-Mail-Programm keine E-Mails mehr abrufen konnte.

Schon die früheren Updates auf iOS 13.2.2 und iPad OS 13.2.2 sollten einen Multitasking-Bug beseitigen, der mit iOS 13.2 eingeführt wurde. Durch ihn wurden im Hintergrund laufende Apps oft innerhalb weniger Sekunden beendet, was zum Beispiel bei ausgefüllten Webformularen zu Datenverlusten führen kann.

Das Update auf iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 kann auf kompatiblen Geräten Over-the-Air installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  2. Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren
     
    Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren

    Wenn Clouddienste, Smartphones, IoT-Geräte und klassische Computertechnik zusammenspielen, darf die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Vier Online-Workshops der Golem Karrierewelt zeigen Perspektiven auf.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /