Abo
  • Services:
Anzeige
Das Original-Android-Logo
Das Original-Android-Logo (Bild: Irina Blok)

Bugdroid: Das Android-Logo und das Toilettenmännchen

Das Original-Android-Logo
Das Original-Android-Logo (Bild: Irina Blok)

Rund, grün, zwei Antennen - und sehr schlicht: Beim Entwurf für das Android-Logo hat sich Designerin Irina Blok vom Toilettenmännchen inspirieren lassen. Heute steht der kleine Roboter für Googles mobiles Betriebssystem, das Logo ist Open Source.

Designerin Irina Blok hat Googles Android-Logo erschaffen. Der New York Times hat sie erzählt, wie sie auf die Idee für den runden grünen Roboter gekommen ist. Blok arbeitete 2007 als Designerin für Google und bekam mit ihrem Team den Auftrag, das Logo für das neue mobile Betriebssystem Android zu entwickeln. Dabei hatte sie nur die Vorgabe, dass das Logo einen Roboter enthalten und für die Nutzer leicht wiedererkennbar sein sollte.

Anzeige
  • Das Original-Android-Logo (Bild: Irina Blok)
  • Varianten des Android-Logos (Bild: Irina Blok)
  • Das Android-Logo in verschiedenen Ausführungen (Bild: Irina Blok)
  • Irina Blok - Designerin des Android-Logos (Bild: Irina Blok)
Das Android-Logo in verschiedenen Ausführungen (Bild: Irina Blok)

Blok sah sich diverse Science-Fiction- und Weltraumfilme sowie entsprechendes Kinderspielzeug an, um sich inspirieren zu lassen. Letzlich waren es jedoch die typischen Symbole an Toilettentüren, die sie auf die Idee für das Design brachten: Ihre reduzierte Form übertrug sie auf die Form eines Roboters. So entstand der vereinfachte Roboter mit einem Körper in Form einer Blechdose und kleinen Antennen am Kopf.

Android-Logo trägt den Namen Bugdroid

Das Logo wurde Bugdroid genannt. Es sollte wie auch das Betriebssystem Open Source sein. "Wir haben entschieden, dass es ein gemeinschaftliches Logo sein muss, das jeder in der Welt anpassen darf", sagte Blok. "Das war sehr wagemutig.". Bis heute ist das Android-Logo frei, es gibt etliche Varianten davon - nicht nur solche, die Google dann später entworfen hat.

Heute symbolisiert der Android-Roboter Googles mobiles Betriebssystem und für neue Android-Hauptversionen hat Google das Logo entsprechend angepasst. Alle Hauptversionen tragen den Beinamen von Süßspeisen oder Süßigkeiten. Für die kommende Android-Version 4.4 hat Google mit Nestlé bei der Namensgebung zusammengearbeitet. Die Version trägt den Beinamen Kitkat, benannt nach dem bekannten Schokoriegel. Google will Android 4.4 noch im Oktober 2013 vorstellen, dann wird auch das Nexus 5 erwartet.

Otelo mit falschen Gerüchten

Die Vodafone-Tochter Otelo hatte gestern auf Facebook behauptet, dass Google Android 4.4 noch am Montag zeigen wird. Das hat sich allerdings nicht bestätigt. An welchem Tag die neue Android-Version vorgestellt wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Phreeze 16. Okt 2013

entwirf du doch mal eins, und stell es hier ins Forum. DO IT ! (or gtfo...) Kritik...

Spaghetticode 15. Okt 2013

Das geht mir auch so. Wahrscheinlich ist das so, weil man auf dem Klo nicht abgelenkt...

Bassa 15. Okt 2013

Mir fällt eigentlich spontan kein Logo ein, bei dem ich sagen würde, dass es schön ist.

Saskia M. 15. Okt 2013

Gut gemacht, kommt dem Original sehr nahe: https://www.youtube.com/watch?v=leoEmhI9XH8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 20:46

  2. Re: Habe noch nie verstanden...

    User_x | 20:37

  3. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 20:32

  4. Android One war mal das Android Go

    GebrateneTaube | 20:28

  5. Re: Evolutions - Strategien

    HubertHans | 20:18


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel