Abo
  • Services:
Anzeige
Hackerone verteilt Bug-Bountys an Sicherheitsforscher.
Hackerone verteilt Bug-Bountys an Sicherheitsforscher. (Bild: Hackerone)

Bug-Bounty-Programme: Hackerone sammelt 40 Millionen US-Dollar

Hackerone verteilt Bug-Bountys an Sicherheitsforscher.
Hackerone verteilt Bug-Bountys an Sicherheitsforscher. (Bild: Hackerone)

Mit frischem Geld soll die Entwicklung der Bug-Bounty-Plattform Hackerone gestärkt werden. Zahlreiche Unternehmen sind bereits Kunde bei der Plattform. Kunden von Hackerone sind das Pentagon, Pornhub und GM.

Die Bug-Bounty-Plattform Hackerone hat rund 40 Millionen US-Dollar an Investments gesammelt. Damit will das Unternehmen vor allem in die eigene Technologie investieren. Hackerone bietet, ähnlich wie Synack und Bugcrowd, eine Plattform für Unternehmen, auf der diese gezielt Sicherheitsforscher und Hacker ansprechen können, um Schwachstellen zu melden und diese dafür zu belohnen.

Anzeige

Bei Hackerone wurden zuletzt unter anderem mehrere Programme des US-Verteidigungsministeriums durchgeführt, die die Infrastruktur des US-Heeres und des Pentagon auf Schwachstellen überprüfen sollen. Auch Twitter, Pornhub, Owncloud, der Autohersteller GM und der Chiphersteller Qualcomm wickeln ihre Bounty-Programme dort ab.

100.000 Hacker auf der Plattform

Die Investmentrunde über 40 Millionen US-Dollar wird von der Dragoneer Investment Group bestritten. Bislang hat das Unternehmen nach eigener Aussage 13 Millionen US-Dollar an Bountys ausbezahlt, mit 7 Millionen US-Dollar fast die Hälfte davon im vergangenen Jahr. Rund 100.000 Hacker sollen auf der Plattform registriert sein. Hackerone kassiert von den Unternehmen eine Provision für jeden gezahlten Bounty, außerdem gibt es vom Unternehmen verwaltete Programme, bei denen etwa die Dienstleistung der Triage bezahlt wird.

Das Unternehmen will nicht nur eine technische Plattform bereitstellen, sondern setzt sich auch in der Politik für bessere Rahmenbedingungen für Hacker und Sicherheitsforscher ein. Der größte Vorteil eines Bountyprogramms für Hacker ist die Rechtssicherheit. Klare Regeln schreiben vor, welche Schritte unternommen werden dürfen und welche nicht. In der Vergangenheit gab es immer wieder Klagen und Gerichtsverfahren, nachdem wohlmeinende Sicherheitsforscher Schwachstellen an Unternehmen gemeldet hatten.


eye home zur Startseite
Da.030 10. Feb 2017

Ich bin auch kein Hacker, aber erst mal eine Vorlesung zu IT security als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Passwort-Manager als Abo!?

    picaschaf | 23:37

  2. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    unbuntu | 23:28

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    unbuntu | 23:23

  4. Re: Grafikbox so gross wie PC?

    ecv | 23:22

  5. Nachtrag zur Haltbarkeit

    as (Golem.de) | 23:13


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel