Abo
  • IT-Karriere:

Bug Bounty: Nextcloud zahlt bis zu 5.000 US-Dollar für Fehler

Sicherheitsprüfungen von Nextcloud können sich Hacker nun bezahlen lassen. Das erst wenige Wochen alte Unternehmen startet dafür ein Bug-Bounty-Programm, das vergleichsweise hohe Prämien für Open-Source-Software bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Nextcloud startet ein relativ hochdotiertes Bug-Bounty-Programm
Nextcloud startet ein relativ hochdotiertes Bug-Bounty-Programm (Bild: Nextcloud.com)

Nur wenige Tage nach der ersten Veröffentlichung der freien Serverplattform zur Dateisynchronisation von Nextcloud ist ein Bug-Bounty-Programm für das Projekt gestartet worden. Das heißt, dass sich Sicherheitsforscher und Hacker künftig das Auffinden von sicherheitsrelevanten Fehlern in dem Code bezahlen lassen können. Für eine Komplettübernahme des Servers, bei der Code ausgeführt werden kann, eine sogenannte Remote Code Execution (RCE), will Nextcloud 5.000 US-Dollar zahlen.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Concardis GmbH, Eschborn

Für einen Zugriff auf Nutzerdaten an dem Mechanismus zur Authentifizierung des Servers vorbei sollen 2.000 US-Dollar gezahlt werden, für die Übernahme einer Nutzersitzung etwa per Cross-Site-Scripting (XSS) immerhin noch 750 US-Dollar. Für den Umgang mit gemeldeten Fehlern und zur Abwicklung der Zahlung nutzt Nextcloud die Plattform Hackerone.

Gute Erfahrung mit Hackerone

Nextcloud ist eine Abspaltung von Owncloud, die durch dessen Gründer Frank Karlitschek und einige Kernentwickler erst Anfang Juni dieses Jahres entstanden ist. Zu dem Nextcloud-Team gehört auch der zuvor bereits bei Owncloud für die Sicherheit zuständige Lukas Reschke. Dieser betreute auch das Bug-Bounty-Programm von Owncloud, für das ebenfalls Hackerone genutzt worden ist.

Der Geschäftsführer von Hackerone, Marten Mickos, zeigt sich erfreut darüber, wieder mit Reschke zusammenzuarbeiten. Dessen Erfahrung mit dem Bug-Bounty-Programm komme der Sicherheit von Nextcloud und damit seinen Kunden zugute, sagte Mickos. Laut dem für die Nextcloud-Kommunikation zuständigen Jos Poortvliet umfasst das nun für Nextcloud aufgelegte Programm zudem eine der höchsten Prämien, die derzeit für Open-Source Software-geboten würden. Zumindest im direkten Vergleich mit Owncloud sind die Prämien von Nextcloud beeindruckend. Die derzeit höchste ausgelobte Prämie von Owncloud ist 500 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 27,99€
  3. 34,99€
  4. 7,99€

johnripper 17. Jun 2016

Das wird auch nicht besser werden. Nextcloud ist eine 1 zu 1 Weiterentwicklung von...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /