Abo
  • Services:

Buffalo Travel Router: Selbstgemachter Hotel-Hotspot mit LAN-Anschluss

Damit der Gast nicht auf ein hoteleigenes WLAN mit mitunter schlechter Signalqualität zurückgreifen muss, hat Buffalo einen kleinen Reiserouter vorgestellt, der in eine LAN-Buchse gesteckt wird und sein eigenes WLAN im Zimmer aufspannt. So lassen sich auch Tablets und Smartphones benutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Buffalo Airstation Travel Router
Buffalo Airstation Travel Router (Bild: Buffalo)

Auch wenn im Hotel WLAN verfügbar ist, heißt das noch lange nicht, dass es im jeweiligen Zimmer auch mit ausreichender Signalstärke zu empfangen ist. Dem Problem will Buffalo mit dem kleinen Airstation Wireless N300 Travel Router begegnen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Das Gerät misst 58 x 58 x 20 mm. Es kann WLANs nach den Standards 802.11n und 802.11b/g aufbauen. Dazu muss der Anwender nur das integrierte LAN-Kabel in die entsprechende Buchse stecken. Über USB wird der Travel Router mit Strom versorgt. Im Zweifelsfall kann einfach ein USB-Netzteil von einem anderen Gerät genutzt werden, das der Gast sowieso schon mit sich führt.

Allerdings geht die Idee von Buffalo nur auf, wenn die Hotelzimmer auch über einen LAN-Anschluss verfügen, der auch beschaltet ist. Das ist nach den Erfahrungen von Golem.de nicht immer der Fall. Wer jedoch Kontakt kriegt, kann mit dem Buffalo-Router seine LAN-Verbindung mit mehreren Geräten nutzen.

Der Buffalo Airstation Travel Router wiegt 51 Gramm und kostet rund 30 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 35,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

MarioWario 10. Jul 2013

Stimmt - war früher sehr easy: Nokia Knochen mit GPRS über Bluetooth mit dem IBM Thinkpad...

stuempel 09. Jul 2013

So wie ich das sehe, bietet der TP-Link TL-WR702N Nano das Ganze für 19,95¤ - mit...

SoniX 09. Jul 2013

:-) Ja, habs auch schon hier in den Kommentaren gelesen. Für mich wars halt neu bzw ich...

VeldSpar 09. Jul 2013

das wlan ist niemals kostenlos, selbst dann nicht wenn du nicht extra dafür bezahlst...

VeldSpar 09. Jul 2013

dito - aber lass den noobs doch auch noch zielgruppengerechte werbung über:-)


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /