• IT-Karriere:
  • Services:

Buffalo: Externe Thunderbolt-SSD mit USB-3.0-Anschluss

Buffalo hat eine externe SSD mit Alugehäuse vorgestellt, die wahlweise über Thunderbolt oder USB 3.0 an den Rechner angeschlossen wird und ohne externes Netzteil auskommt. Die Speicherkapazität reicht von 128 bis 256 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,
Ministation Thunderbolt Portable SSD
Ministation Thunderbolt Portable SSD (Bild: Buffalo)

Die Ministation Thunderbolt Portable SSD von Buffalo Technology ist eine externe Speicherlösung mit SSD-Laufwerk, die über USB 3.0 oder Thunderbolt verwendet wird. Mit Kapazitäten von 128 und 256 GByte sind die Laufwerke im Aluminiumgehäuse mit 80,5 x 22,5 x 130 mm recht kompakt. Die Stromversorgung erfolgt über USB beziehungsweise Thunderbolt.

Kein zweiter Thunderbolt-Anschluss

Stellenmarkt
  1. Ketteler Krankenhaus gemeinnützige GmbH, Offenbach am Main
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg

Da ein zweiter Thunderbolt-Anschluss fehlt, muss die Festplatte am Ende einer Kette von Geräten mit entsprechendem Anschluss stehen.

  • Buffalo Ministation Thunderbolt Portable SSD (Bild: Buffalo Technology)
  • Buffalo Ministation Thunderbolt Portable SSD (Bild: Buffalo Technology)
  • Buffalo Ministation Thunderbolt Portable SSD (Bild: Buffalo Technology)
  • Buffalo Ministation Thunderbolt Portable SSD (Bild: Buffalo Technology)
Buffalo Ministation Thunderbolt Portable SSD (Bild: Buffalo Technology)

Der Hersteller verspricht über Thunderbolt eine Lesegeschwindigkeit von über 370 MByte pro Sekunde und eine Schreibgeschwindigkeit von mehr als 250 MByte pro Sekunde. Die Übertragungsraten über USB 3.0 gab der japanische Hersteller nicht an.

Die entsprechenden Kabel für USB 3.0 und Thunderbolt liegen den 260 Gramm schweren Geräten bei. Die Ministation Thunderbolt soll Anfang Dezember 2012 erhältlich sein.

Für die schnelle Datenübertragung muss der Anwender allerdings verglichen mit mechanischen Festplatten tief in die Tasche greifen. Die Version mit 128 GByte kostet rund 270 Euro und die Variante mit 256 GByte gar 430 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 13,99€
  3. 3,50€

Provinzblogger 29. Nov 2012

Danke für die Huldigung ;) Der Adapter sitzt in der Tat passgenau und dieses...

Brainfreeze 28. Nov 2012

Interessant ist die Platte eigentlich nur für altere Mac-User, deren Rechner noch kein...

Sinatti 28. Nov 2012

Zwar ist der Preis, gemessen am Nutzen/Volumen eine echte Katastrophe, aber ich hoffe...

nonameHBN 28. Nov 2012

Außerhalb der Garantie hätte ich persönlich mir ein passendes 12 Volt-Netzteil besorgt...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Next-Gen-Konsolen: Das erste Quartal mit Playstation 5 und Xbox Series X/S
Next-Gen-Konsolen
Das erste Quartal mit Playstation 5 und Xbox Series X/S

Rückblick und Ausblick: Meine ersten drei Monate mit den neuen Konsolen von Sony und Microsoft - und was sich bei der Firmware getan hat.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony Zusatz-SSD macht offenbar die Playstation 5 lauter
  2. Sony Playstation-5-Spieler müssen wohl noch warten
  3. Playstation 5 Analogsticks des Dualsense halten wohl nur 400 Stunden durch

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    •  /