Bürosoftware: Microsoft Office läuft nativ auf Apple Silicon

Outlook, Word, Excel, Powerpoint und Onenote laufen nun auf Macs mit M1-Prozessor. Nur bei Teams lässt sich Microsoft Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Office auf einem Mac
Microsoft Office auf einem Mac (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die Universal Binaries seiner Office-Suite für Mac-Nutzer bereitgestellt. Sie laufen sowohl auf Intel-Macs als auch auf Apple-Silicon-Macs mit M1-Prozessor. Apple hatte die Macs erst im November vorgestellt. Mittlerweile stellten zahlreiche Entwickler ihre Anwendungen um, darunter in jüngster Zeit Mozilla mit Firefox, Google mit Chrome und Adobe mit Lightroom.

Stellenmarkt
  1. Expert Configuration Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
Detailsuche

Bisher gibt es aber nur Outlook, Word, Excel, Powerpoint und Onenote für Apple Silicon -Teams wurde noch nicht veröffentlicht.

Microsoft arbeitet zwar nach eigenen Angaben daran, doch wann die Plattform, die Chat, Besprechungen, Notizen und Anhänge kombiniert, nativ auf M1 läuft, ist noch nicht bekannt.

Die neuen Office-Apps bekamen auch eine neue Optik, die dem User Interface des neuen Betriebssystems MacOS Big Sur angepasst wurden.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    9–13. Mai 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple bietet aktuell das Macbook Air, das 13-Zoll-Macbook Pro und den Mac Mini mit seinem neuen Prozessor an.

Neues Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Silber (Neustes Modell)

Die Office-Updates können über den Mac App Store oder Microsoft Autoupdate heruntergeladen und installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


toastedLinux 16. Dez 2020

Ich wollte es erst gar nicht glauben, aber ich habe es einfach mal versucht und ja...

Seitan-Sushi-Fan 16. Dez 2020

Dann beschwer dich doch nicht über Features, die du eh nicht nutzen willst.

Seitan-Sushi-Fan 16. Dez 2020

Das, was Conqi geschrieben hat, habe ich aber auch gehört.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Cloud Computing mit AWS
     
    Cloud Computing mit AWS

    Die Golem-Akademie bietet einen Kurs, in dem sich alles um die Konzeption von Web-Anwendungen für die AWS Cloud dreht.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Krypto-Währung: El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf
    Krypto-Währung
    El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf

    Die selbsternannte Bitcoin-Nation El Salvador hat die aktuelle Schwäche der Währung ausgenutzt und eingekauft - offenbar am Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /